Start Aktuell Kyocera baut Alltags-Androiden

Kyocera baut Alltags-Androiden

Bei uns hat sich Kyocera bis jetzt noch keinen großen Namen gemacht, wenn es um Mobilfunk geht. Nun will das Unternehmen aus dem japanischen Kyoto jedoch auch im Smartphone-Bereich angreifen.

Kyocera ist hierzulande hauptsächlich als Hersteller von Druckern und Kopierern bekannt – doch nun will das Unternehmen mit dem Hydro und dem Rise auch zwei günstige Android 4.0-Telefone an die Frau und den Mann bringen. Ersteres ist ein wasserdichtes Gerät, zweiteres hat eine Qwerty-Tastatur.

Von der Ausstattung her werden sich die 50 bis 100 Dollar teuren Geräte klar in der Unter- bis Mittelklasse ansiedeln, machten jedoch bei einem ersten Hands-On einen ganz vernünftigen Eindruck. Kunden, die ihr Feature-Phone gegen etwas hochwertigeres austauschen wollen, könnten an den Geräten durchaus Gefallen finden. Auch die Idee, ein recht günstiges Smartphone wasserdicht zu konstruieren, aber nicht gleich einen Outdoor-Boliden zu bauen, macht durchaus Sinn: Viele Leute bringen ihr Telefon oft aus Versehen mit Wasser in Kontakt, benötigen aber nicht unbedingt gleich ein ultra-stabiles Gehäuse.

Quelle: androidguys.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here