Start Aktuell Kommentar: Gebannt — Warum du die neue App WhatsApp Plus ReBorn nicht...

Kommentar: Gebannt — Warum du die neue App WhatsApp Plus ReBorn nicht benutzen solltest

WhatsApp+ ist tot, es lebe WhatsApp Plus ReBorn. Kaum hat Facebook alias WhatsApp der alten WA+-App per rechtliche Verfügung den Garaus gemacht, gibt es auch schon einen Nachfolger, der zudem von sich behauptet, immun gegen den Bann von WhatsApp zu sein. Doch stimmt das, und welches Problem löst die Installation von WhatsApp Plus ReBorn?

WhatsApp Plus ReBorn nennt sich die neue Version, die es auf osmdroid.net zum Download gibt. Wenn du ganz genau weißt, was du tust und wenn es dir egal ist, mal für 24 Stunden kein WhatsApp benutzen zu können, dann kannst du diesen inoffiziellen Nachfolger von WhatsApp+ installieren. Allerdings solltest du die APK-Datei von WhatsApp Plus ReBorn nur von omgdroid.com herunterladen, denn es gibt aktuell bereits Fake-Apps im Umlauf, die dich mit Werbung zumüllen (im besten Fall).

[Update 5. März 2015:] Wie mobiflip.de berichtet, hat WhatsApp nun begonnen, Nutzer permanent zu sperren. Das bedeutet, dass du dich mit deine Handynummer nicht mehr in WhatsApp anmelden kannst, egal welchen Client du benutzt! Der Inhalt dieses Kommentars „Nutze den offiziellen Client oder vergiss WhatsApp“ stimmt also mehr denn je!

Warum steht also im Titel, dass du die neue App nicht benutzen solltest? Nun, das Versprechen, dass die App gegen einen erneuten Bann immun ist, ist schlicht irreführend. Es stimmt zwar für die aktuelle Version von WhatsApp und das aktuelle Protokoll, aber es kostet Facebook nur ein müdes Lächeln, das Protokoll so zu verändern, dass sich über ein Update der offiziellen WhatsApp-App sehr schnell herausfinden lässt, ob die Client-App nun WhatsApp oder eben eine inoffizielle Version davon ist. Spielchen in der Art gab es in der Vergangenheit bei WA+ immer wieder, wenn WhatsApp ein größeres Update der App herausgebracht hatte, sodass WA+ für kurze Zeit nicht mehr funktionierte.

WhatsApp Plus ReBorn ist nicht die Lösung. Die Lösung ist ein anderer Messenger.
WhatsApp Plus ReBorn ist nicht die Lösung. Die Lösung ist ein anderer Messenger.

Der zweite wichtige Punkt: Auch wenn du zu WhatsApp Plus ReBorn wechselst, wird Facebook an seiner Policy festhalten und keine anderen Clients zulassen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis man auch hier die Entwickler gefunden hat und auch diese vor Gericht zieht oder via Unterlassungserklärung zum Schweigen bringt. Von der ganzen Sache profitiert am Schluss nur WhatsApp/Facebook, denn Geld für Anwälte ist dort genügend vorhanden.

Die dauerhafte Lösung besteht darin, WhatsApp zu blockieren, deine Freunde über den Bann zu informieren und WhatsApp überhaupt nicht mehr zu benutzen. Es gibt so viele tolle alternative Messenger, angefangen bei Telegram über Google Hangouts, Line Messenger, Threema, Kakao Chat und wie sie alle heißen. Vielen davon verfügen über Themes-Support, sind gratis und zeigen keine Reklame an. Und wozu WhatsApp, wenn du auch gleich den Facebook Messenger benutzen kannst, denn am Schluss landen die Daten eh auf dem Schreibtisch von Zuckerbergs Firma.

Also mach den Schritt weg von WhatsApp jetzt und nicht erst dann, wenn du beim nächsten Mal für 24 Stunden gebannt wirst.

7 Kommentare

  1. Ich bin mit meinem gesamten Bekanntenkreis erfolgreich zu Hike „konvertiert“. Hat jede Menge Features, sieht klasse aus, hat einen super schnellen und persönlichen Support, ist kostenlos und gehört nicht zu Facebook. ;-)
    Kann jedem einen unverbindlichen Test sehr empfehlen! :-)

  2. Ebenfalls Hike Nutzer. Support reagiert schnell und zuverlässig, hast du das neue Telefon Feature schon ausprobiert? Über Wlan gratis telefonieren!

  3. Bisher noch nicht. Hab dafür nicht so die richtige Anwendung, weil eh ne Telefonflat. Aber werd’s auf jeden Fall noch testen. ;-)

  4. If Whatsapp would want to keep a positive image and would stay true, then Whatsapp should offer a reasonable alternative to WhatsappPlus OR evolve! -So it’ll be more user friendly.
    Instead of threatening and disabling people because the competition is too big!
    Let each user adjust Whatsapp as he wants to and don’t force people to use such a restricted version.
    If there are so many competitors present and in use, than the users prefer these rather then the original version!
    This is what makes Whatsapp really anxious.
    It’s all about the money and rights, not about the users -the people; and what they want.
    First make the users dependent and then force them to do what you want. This is not about safety!!!
    Instead of wastig their time with banning and injuncion Whatsapp should develop further!

  5. das dumme ist aber, dass wenn man über eine neue version nen Bann kreiert, sind die aufgeschnissen, die net updaten, bspw, weil se n schlechtes i-net haben

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here