Start Aktuell Kindle Fire macht Galaxy Tab Spitzenposition strittig

Kindle Fire macht Galaxy Tab Spitzenposition strittig

Laut den Beobachtungen der App-Analysten von Flurry hat das Amazon Kindle Fire im Januar das Samsung Galaxy Tab eingeholt. Seit November letzten Jahres hat das Tablet damit einen enormen Marktanteil hinzugewonnen.

Nachdem die Firma den Gesamtmarkt nach einzelnen Tablet-Herstellern unterteilte, fand sie heraus, dass Amazon mit Samsung in den Januar-Verkäufen gleichgezogen hat. Im November letzten Jahres konnte das Galaxy Tab noch 63 Prozent aller Verkäufe für sich verbuchen, das Kindle Fire lag damals noch bei 3 Prozent. Nur zwei Monate später hat das Amazon Kindle Fire seinen einstigen Rivalen bereits eingeholt: Beide verfügen nun über 36 Prozent Marktanteil.

Flurry sammelt Daten, indem es die Anzahl der App-Downloads auf den verschiedenen Gerätetypen beobachtet. Doch diese Methode der Datensammlung führt nicht zwangsläufig zu einer Abbildung der tatsächlichen Marktanteile.

Quelle. Flurry
Quelle. Flurry

So muss beachtet werden, dass das Kindle Fire eng an Amazons Online-Shop gebunden ist. Besitzer dieses Tablets laden also überproportional mehr Content von Amazons App-Store herunter als vom Android Market und anderen Quellen. Es kann ebenfalls sein, dass Flurrys Tracking-Software in Amazons Anwendungen häufiger auftaucht als in Android Market-Apps. Wie dem auch sei: Die Zahlen zeigen zumindest einen groben Überblick über die derzeitige Marktlandschaft und verdeutlichen, dass aus der Markteinführung des Kindle Fire ein großer Erfolg geworden ist.

Flurry führt diesen Erfolg auf den recht niedrigen Einführungspreis des Gerätes zurück – Amazon will das meiste Geld mit dem Verkauf von digitalen Gütern im Online-Shop verdienen. Doch auch das Galaxy Tab wird weiterhin gefragt sein – es bietet schlicht mehr Leistung und Funktionalität.

Quelle: phandroid.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here