Start Apps Keepscreen lässt das Licht an

Keepscreen lässt das Licht an

Das Display eines Handys so schnell wie möglich wieder zu deaktivieren, macht auf einem Smartphone durchaus Sinn, schließlich möchte man mit dem Handy durch den Tag kommen. Dennoch gibt es Fälle, in denen das Display-Timeout unpraktisch ist. Mit KeepScreen legen Sie für jede App fest, ob diese die Energiespar-Funktionen deaktivieren können soll.

Um die Akkulaufzeit so lang wie möglich zu gestalten, sollten Sie die Einstellung zum Display-Timeout so kurz wie möglich setzen oder selber darauf achten, das Display des Handys bei Nichtgebrauch von Hand abzuschalten. Nichts leert den Akku Ihres Smartphones so schnell, wie die meist großen und hell erleuchten Displays. Außerdem ist die automatische Displaysperre eine nicht zu unterschätzende Sicherheitsfunktion.

Doch dieses Timeout kann auch nervig sein: Etwa wenn Sie Google Maps zum Navigieren zur nächsten Tankstelle nutzen, oder Bilder einer größeren Gruppe von Freunden zeigen möchten. Hier müssten Sie entweder das Timeout in den Einstellungen unter Anzeige – Display-Timeout ändern, oder unentwegt auf dem Schirm wischen.

 

KeepScreen verhindert, dass das Licht ausgeht.
KeepScreen verhindert, dass das Licht ausgeht.

In den Einstellungen von KeepScreen können Sie daher Apps bestimmen, bei denen das Display-Timeout nicht mehr zuschlagen soll. KeepScreen überwacht die laufenden Prozesse im Hintergrund und deaktiviert das Timeout, sobald Sie eine der von Ihnen markierten Apps aktiv wird. So können Sie Ihr Handy rumgehen lassen, ohne dass Sie es alle paar Minuten wieder erneut entsperren dürfen.

KeepScreen herunterladen

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here