Start Im Test Im Test: RAVPower Filehub, Portable Wireless Router mit Power Bank

Im Test: RAVPower Filehub, Portable Wireless Router mit Power Bank

Ravpower Icon | Android-User.de

Von RAVPower hatten wir unter anderem schon ein Charging Pad sowie zwei Power Banks für einen Testbericht in der Redaktion. Nun haben wir freundlicherweise den RAVPower Filehub, Portable Wireless Router mit Power Bank, zu Testzwecken zur Verfügung gestellt bekommen. Dieser ist mobiler Speicher, kabellose Medienstation, Reiserouter, persönliche Cloud und tragbares Ladegerät in einem.

RAVPower Filehub – Unboxing

In einer mintgrünen Box befindet sich gut verpackt der Filehub, ein USB-Kabel sowie der User-Guide. Auf der Verpackung ist ein QR-Code aufgdruckt, welcher dich auf die Webseite von RAVPower weiterleitet.

Ravpower 1 | Android-User.de
Der RAVPower Filehub wird mit einem USB-Kabel geliefert.

RAVPower Filehub – Aussehen

Der Filehub ist schwarz und rechteckig – die Ecken sind abgerundet. Auf der Vorderseite sind das Firmenlogo sowie die verschiedenen Nutzungsmodi (Internet, WiFi, 5G, SD-Karte, Akku), unterlegt mit LED-Beleuchtung, zu sehen.

Ravpower 2 | Android-User.de
Auf der Oberseite des Filehub sind die verschiedenen Modi zu sehen.

Diese werden durch den Power-Button an der rechten Seite aktiviert. Auf der linken Seite liegt der Umschalt-Button für 2.4G/5G. Der Umschalt-Button für SD zu USB und der Port für die SD Karte.

Ravpower 4 | Android-User.de
In der Draufsicht rechts liegt der Power-Button.
Ravpower 3 | Android-User.de
In der Draufsicht links befindet sich der Einschub für die SD Karte sowie der Button SD to USB und WLAN-Umschaltknopf.

An der Oberseite, unter einer Silikonklappe verborgen, befinden sich die Ports für das LAN-Kabel, USB- und Micro-USB-Kabel sowie der Reset-Pin. Auf der Rückseite sind die Modellbezeichnung sowie die Kapazitäten aufgedruckt.

Ravpower 5 | Android-User.de
Unter einer Silikonklappe liegen die Anschlüssel für LAN und USB-Kabel.

RAVPower Filehub – Spezifikationen

  • Modell: RP-WD009
  • Größe: 12,8 x 9 x 4,3 cm
  • Gewicht: 272g
  • Kapazität: 6700 mAh, 24.12 Wh
  • Input: DC 5V/2A
  • Output: DC 5V/1A
  • WiFi Speed: 733 Mbps (300 Mbps bei 2.4 GHz, 433 Mbps bei 5 GHz)
  • Standards: IEEE 802.11 ac/802.11 n
  • Frequenzband: 2.4 GHz/5 GHz
  • Nutzungszeit: 8.4 Stunden bei 2.4 GHz, 6 Stunden bei 5 GHz
  • Nutzungstemperatur: 5°C bis 40°C

RAVPower Filehub – Funktionen

Nutzung als FilehubKabelloses Teilen von Dateien – Teilen von Dateien von einem USB-Hub mit bis zu 4 USB-Ash Laufwerken – Chromecast kann verbunden werden – Teilen von Dateien auf andere Geräte, die an den Filehub angeschlossen sind
Nutzung Medienwiedergabe (DLNA / Samba)Bei einer Verbindung des Chromecast mit dem Filehub kann Musik oder Videos über den angeschlossenen USB-Speicher auf den großen Bildschirm gebracht werden. Allerdings wird empfohlen weniger als 3 Benutzer anzuschließen, um den reibungslosen Betrieb zu gewährleisten.
Nutzung OneKey BackupFotos von der SD Karte können direkt auf die Festplatte (den Filehub) geladen werden. Das Speichern der Bilder erfolgt über die Filehub-App direkt auf der Festplatte. Filehub und Smartphone müssen sich im selben WiFi befinden und nicht mehr als 10 Meter auseinander.
Nutzung als ReiserouterAP Modus: Mit einem Ethernet Kabel wandelst du das Signal in ein kabelloses um.
Brückenmodus:
Mit dem Filehub verbindest du verschiedene Netzwerke und teilst diese
Router-Modus: Schließt du den Filehub an ein Modem an, wird dieser zum normalen Router
5G-Netzwerk: Verbesserte 300-Mbit / s-WLAN-Geschwindigkeit im 2,4-GHz-Band und bis zu 433 Mbit / s bei 5 GHz
Nutzung als PowerbankMit einer Akkukapazität von 6700 mAh kannst du dein Smartphone 1-2 Mal aufladen

LED Anzeige

Internet IndikatorArbeitsstatus
Leuchtet weißVerbunden mit dem Internet
Leuchtet nichtkeine Internetverbindung
WiFi IndikatorArbeitsstatus
BlinktInitiierung
hört auf zu blinken
Verbindungsmodus
LeuchtetVerbunden mit WiFi
5G IndikatorArbeitsstatus
Leuchtet5G WiFi verbunden
SD Karten IndikatorArbeitsstatus
Leuchtet weißSD Karte eingesteckt
Blinkt weißSD Karte wird gelesen oder beschrieben
Leuchtet rotBackup nicht möglich oder Fehler
Batterie Indikator
Arbeitsstatus
Leuchtet weiß≥ 30% oder mehr Akku
Leuchtet rot< 30%
langsames rotes blinken< 10%
blinkt alle 2 SekundenLaden
blinkt alle halbe Sekundewird heruntergefahren

RAVPower Filehub – Funktionstasten

Power ButtonDrücken, um den Filehub zu aktivieren oder abzuschalten
Reset ButtonDrücken und für 5 Sekunden halten, um auf Werkseinstellungen zurückzusetzen
WiFi Mode ButtonDrücken und für 3 Sekunden halten, um zwischen WiFi Mode umzuschalten
SD to USB-Backup ButtonDrücken, um Daten von der SD Karte auf den Hub zu kopieren
SD Card SlotUnterstützt 2TB SDXC
Micro USB Portlädt den Filehub, Datentransfer mit MicroUSB-Geräten
USB-A PortUnterstützt USB Flash und HDD Drive Daten Transfer (FAT32, exFAT, NTFS), liefert 1 A Ausgangsleistung an kompatible Geräte

RAVPower Filehub Nutzung

Der RAVPower Filehub kann mit bis zu 5 Geräten gleichzeitig verbunden werden. Jedes zuvor verbundene Gerät muss jedoch in den Einstellungen der App über den Logout-Button entfernt werden, um das nächste Gerät anzuschließen. Das Einrichten des Filehub erfolgt über die kostenlose App RAV Filehub

Nach dem Öffnen der App möchte diese auf Fotos, Medien und Dateien auf deinem Gerät zugreifen sowie den Gerätestandort abrufen. Sofern der Filehub noch nicht verbunden ist, klickst du hier auf die Option „Zum Verbinden“.

Ravpower 6 | Android-User.de
Du klickst auf „Zum Verbinden“, um den Filehub mittels WLAN mit deinem Smartphone zu verbinden.

Nachdem der Filehub selbst eingeschaltet ist, geht dieser sofort in den WiFi Modus. Die Option „Zum Verbinden“ bringt dich in die WLAN-Einstellungen deines Smartphones. Dort erstellst du eine Verbindung mit RAV-FileHub-2G-C4EC und gibst das Passwort 11111111 ein. Der Hub und dein Smartphone befinden sich nun in einem eigenen WLAN-Netzwerk.

Ravpower 7 | Android-USer.de
Der Filehub baut ein eigenes Netzwerk auf.

Anschließend kannst du eine SD-Karte oder einen USB-Stick oder jedes andere mögliche Speichermedium in einen der Ports des Filehub stecken. Du wartest, bis die SD-Anzeige aufhört zu blinken und dauerhaft leuchtet. Um ein OneKey-Backup zu starten hältst du die SD-zu-USB-Sicherungstaste 5 Sekunden lang gedrückt, bis die SD-Kartenanzeige erneut blinkt. Damit wird angezeigt, dass der Filehub die SD-Karte liest. Wenn das blinken der LED-Anzeige aufhört, ist das OneKey-Backup abgeschlossen. Der Sicherungsorder wird auf dem Filehub unter dem Namen SD-Backup abgelegt.

Ist die App mit dem Filehub verbunden, siehst du nun die aktuelle Akku-Kapazität des Filehub, der totale sowie den verfügbaren Speicherplatz deines Speichermediums.

Ravpower 8 | Android-User.de
Sofern die App mit dem Filehub verbunden ist kannst du dort alle Dateien verwalten.

Weiterhin gelangst du in die Einstellungen, in denen du die Firmware updatest, Gastbenutzer erlaubst (oder nicht), den Zwischenspeicher bereinigst, die Sprache wählst, Datenschutzrichtlinien einsiehst oder dich abmeldest. Über die Option iStorage-Einstellungen gelangst du in die LAN-Internet, WLAN- und Systemeinstellungen.

Ravpower 9 | Android-User.de
Über die Einstellungen kann der Zwischenspeicher gelöscht werden oder Gastnutzer erlaubt werden.
Ravpower 10 | Android-User.de
Über die App können auch die LAN/WLAN Einstellungen bearbeitet werden.

Die Option Dateimanagement erlaubt den Zugriff auf die gespeicherten Dateien auf dem Filehub beziehungsweise auf die SD Karte, welche im Filehub steckt. Ebenfalls kann hier ein Umschalten auf die lokal auf deinem Smartphone gespeicherten Dateien stattfinden. Die dort befindlichen Dateien können entweder als Liste oder als Miniaturansicht dargestellt werden. Auch ist eine Sortierung nach Uhrzeit, Name oder Typ (ansteigend oder absteigend) möglich.

Ravpower 11 | Android-USer.de
Die Dateien können sortiert und gefiltert werden.

Über den Ordern mit dem Plus-Zeichen erstellst du einen neuen Ordner. Weiterhin markierst du Dateien per Fingertipp oder wählst „Alle“ aus, um anschließend die Dateien auf dein Gerät zu kopieren, sie zu löschen, umzubenennen oder zu teilen. Mit dem Haus-Button gelangst du auf die Startseite der App zurück.

Filehub im Web nutzen: Um den Filehub im Web zu nutzen musst du diesen einschalten und WiFi aktivieren. Anschließend schaltest du das WiFi auf deinem PC ein und suchst dort RAV-Filehub aus der Liste der verfügbaren WLAN-Netzwerke. Du verbindest den Filehub mit deinem PC indem du das Passwort 11111111 eingibst.

Ravpower 12 | Android-User.de
Auch über deinen PC kannst du auf den Filehub zugreifen.
Ravpower 13 | Android-User.de
Du gibst das voreingestellte Passwort ein.

Nun ist dein PC mit dem Filehub verbunden. Du öffnest einen Webbrowser (empfohlen werden Chrome, Firefox, Edge und Safari) und tippst in die Adressleiste 10.10.10.254 ein, um auf den Filehub zuzugreifen. In der Anmeldemaske stellst du noch die Sprache um und klickst einfach auf LogIn. Als Usernamen steht dort Admin, das Passwort bleibt leer. Nun kann auch über den PC eine Bearbeitung der Dateien stattfinden.

Ravpower 14 | Android-User.de
Du klickst nur auf den LogIn-Button, um über die Weboberfläche auf den Filehub zuzugreifen.
Ravpower 15 | Android-User.de
Über die Weboberfläche kannst du, genau wie in der App Dateien kopieren, verschieben oder weiter bearbeiten.

Konfigurieren als Reiserouter:

Der Filehub wird zum Access Point, indem du ihn mittels LAN-Kabel mit einem Kabelnetzwerk/Steckdose/Powerline verbindest und anschließend deine Geräte mit dem Netzwerk RAV-FileHub-2G-C4EC des Filehub verbindest.

Um den Filehub im Router Mode zu nutzen verbindest du diesen mittels LAN-Kabel mit deinem vorhandenen Router. Die Einstellungen nimmst du dann über die Webpage des Filehub vor. Du wählst dafür in den Einstellungen die Option Settings => Network => WiFi/LAN. Hier können nun die IP-Adresse gewechselt und andere Parameter bearbeitet werden.

Ravpower 16 | Android-User.de
Über die Weboberfläche änderst du die WLAN-Einstellungen.

Weiterhin kann der Filehub noch im Bridge Modus genutzt werden. Der Bridge Modus unterstützt laut Benutzeranleitung kein 5G Netzwerk. Du verbindest den Filehub via LAN-Kabel mit einem vorhandenen Router. Im Bridge Modus erzeugt der Filehub 2 Netzwerke (2G und 5G). Du verbindest das Smartphone mit dem 5G Netzwerk, um Zugriff auf den Filehub zu haben. In der Filehub-App öffnest du die Einstellungen -> iStorage-Einstellungen -> WiFi-Einstellungen und verbindest den Filehub mit deinem Heimnetzwerk. Das Heimnetz zeigt nun eine Verbindung zum 2G Netzwerk an und dein Smartphone hat Internet. Das Smartphone ist jedoch nicht direkt mit dem Heimnetzwerk sondern mit dem RAVPower 5G Netzwerk verbunden. Beide LEDs am Filehub für 2G/5G leuchten. Das Smartphone geht also mit 2G Geschwindigkeit ins Internet, aber mit 5G Geschwindigkeit an den Filehub und die dort angeschlossenen Geräte und Speichermedien.

RAVPower Filehub – Fazit

Mit dem Filehub von RAVPower bekommst du nicht nur einen portables Ladegerät für dein Smartphone, sondern einen Dateimanager für unterwegs, mit Speichermedium und Reiserouter. Das Gerät funktioniert und ist somit gerade auf Reisen ein guter Begleiter.

Der RAVPower Filehub ist zum Preis von 59,99 Euro bei Amazon erhältlich.

4 Kommentare

  1. Zitat oben: „… Der Bridge Modus unterstützt kein 5G Netzwerk. Im Bridge Modus borgt sich der Filehub ein vorhandenes WLAN aus und du kannst es mit einem neuen Netzwerknamen und Passwort nutzen.“

    Echt jetzt, wer beschreibt denn das so? Ist es nicht so, dass im Bridge Mode beide, 2G und 5G zusammenarbeiten, nur eben als Netzwerkbrücke? Zum Beispiel zwischen einem W-LAN Zugang des Hotels auf der einen und auf der anderen Seite alle Handys der Familie als mehrere Nutzer gleichzeitig. Das heißt, ich melde den Filehub mit 2G am Hotelzugang an und die vierköpfige Familie ihre Handys mit 5G am Filehub. So haben alle Zugriff auf die Familienvideos auf der USB-Platte am Filehub und alle gleichzeitig auf das Internet.
    Und wenn man einen Fire-TV-Stick am Filehub anmeldet, der übrigens auch einen DLNA-Server hat, kann die Familie am Abend zusammen auf dem Hotelfernseher die aktuellsten Urlaubsvideos von Daddy’s SD-Karte im Filehub oder an Regentagen online NETFLEX Serien anschauen und alle gleichzeitig ihre eMails erledigen. Und vieles mehr.
    Ich finde den RAVPower Filehub kann man am besten mit einem Schweizer Taschenmesser vergleichen.

  2. Möglicherweise ein Missverständnis bei der Übersetzung. Ich habe das Gerät gerade vor mir. Für den Bridge-Mode erzeugt der FileHub zwei Funknetze. Das erste „RAV-FileHub-2G…“ und das zweite „Rav-FileHub-5G….“ Beide sind im Handy zur Auswahl sichtbar. Achtung, 5G braucht zur Anzeige etwas länger.

    1. Nun verbinde ich das Handy mit dem „Rav-FileHub-5G…“ und habe Zugriff auf den FileHub aber noch kein Internet zum Handy.

    2. Jetzt verbinde ich mit der RAV-App den FileHub über Einstellungen… iStorage-Einstellungen… Internetinstellungen … Liste der WLAN Anbieter mit meinem Heimnetzwerk, meiner Fritzbox.

    Jetzt zeigt meine Fritzbox eine Verbindung zu RAV-FileHub-2G und mein Handy hat Internet. Mein Handy ist jetzt nicht direkt mit meinem Heimnetz, sondern auch laut WLAN-Menü, immer noch mit „RAV-FileHub -5G..“ verbunden. Also Bridge-Mode vom Handy zum FileHub mit „5G“ und vom FileHub zur Frizbox mit 2G. Beide LEDs am FileHub für 2G und 5G sind an.

    Klar, dass jetzt mein Handy „nur 2G Geschwindigkeit“ ins Internet hat aber volle 5G-Geschwindigkeit zu meinem FileHub mit allen dort angeschlossenen 5G-Geräten, USB Drive und SD Speicher.

    Man könnte jetzt noch versuchen die Funknetze zu tauschen aber so finde ich das am besten.

  3. Vielen Dank für die Infos und Deine Mühen. Wir schauen uns das morgen nochmal genauer an und aktualisieren den Artikel dann entsprechend. Ich schreibe Dir dann auch nochmal.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here