Start Im Test Im Test: GoFindMe, Real Time GPS Tracker without Cell Service

Im Test: GoFindMe, Real Time GPS Tracker without Cell Service

GPS Tracker Icon | ANdroid-User.de

Normalerweise ist für die Nutzung eines GPS-Trackers eine eigene SIM-Karte von Nöten. Nicht so beim Real Time GPS Tracker GoFindMe without Cell Service von aiblue. Diesen haben wir für unseren heutigen Testbericht freundlicherweise zur Verfügung gestellt bekommen.

GoFindMe GPS Tracker – Unboxing

Auf der Verpackung sind der Tracker, seine Funktionen sowie die Spezifikationen aufgedruckt. Inliegend ist zuerst eine kurze Benutzeranleitung sichtbar. Darunter befindet sich, in einer Plastikschale liegend, der Tracker, welcher etwa die Größe und Form eines Flaschenöffners aufweist. Unter der Plastikschale des Trackers ist das Ladekabel und ein Klettband als Aufhängung zu sehen.

Tracker 11 | Android-User.de
Der Tracker wird mit Ladekabel, Halteband und einer Kurzbedienungsanleitung geliefert.

GoFindMe GPS Tracker – Aussehen

Wie schon beschrieben weist der Tracker die Größe und Form eines Flaschenöffners auf. Das Gerät ist aus schwarzem Plastik gefertigt, die Umrandung besteht aus blauem Silikon. Hier befindet sich die externe Antenne. In der Draufsicht ist eine LED sichtbar, direkt darunter das GoFindMe Logo sowie darunter der SOS-Button. Auf der Rückseite befindet sich ein Lautsprecher. Auf der blauen Silikonumrandung liegen rechts der Power-Button und links, unter einer Silikonklappe verborgen, der MicroUSB-Ladeport.

GoFindMe GPS Tracker – Spezifikationen

ModellGFM915A
Sendeleistung< 1W
Frequenzband850 – 930 MHz
Akku1000 mAh (hält bis zu 72 Stunden)
LadekabelMicroUSB
Input5V/1A
SchutzklasseIP67
Maße130 mm * 36 mm * 17 mm
Gewicht85g
Betriebstemperatur-20 ℃ – 60 ℃

GoFindMe GPS Tracker – Funktionen

Der GPS Tracker von GoFindMe funktioniert ohne extra SIM-Karte, Handysignal oder WLAN, da das Gerät ein eingebautes GPS-Modul besitzt sowie die LoRa-Technologie nutzt. Mit dieser bleibst du mit dem Tracker in Verbindung, selbst dann, wenn das Smartphone ausfällt.

Mit dem Tracker sind Echtzeit-Positionsbestimmung, Entfernungs-, Richtungs- und Verfolgungsanzeigen möglich. Weiterhin kannst du netzunabhängig und sicher über das GoFindMe Private Network mit verbundenen Personen kommunizieren, GPS-Koordinaten und Sprachnachrichten versenden. Der Tracker besitzt ein Weitbereichssignal bis zu 5 Meilen (ca. 8 km). Die Konnektivität kann durch einen Mesh-Modus erweitert werden.

Was ist die LoRa-Technologie?

LoRa ist die Kurzform für Long Range Radio (Langstreckenfunk). Die Technologie für die drahtlose (Funk-)Datenkommunikation mit großer Reichweite ist durch Halbleiter-ICs möglich. Diese benötigen wenig Strom. Geräte mit dieser Technologie haben auch nur einen sehr geringen Wartungsaufwand.

GoFindMe GPS Tracker – Inbetriebnahme/App

Du lädst dir die GoFindMe-App aus dem Play Store herunter. Nach dem Öffnen der App erfolgt der Hinweis, dass du den Tracker nun einschalten musst, indem du den Power-Button 3 Sekunden lang gedrückt hältst. Ebenfalls muss sich der Tracker neben dem Smartphone befinden. Die LED leuchtet grün und anschließend blau. Ein Ton ist zu hören: Power on. Anschließend aktivierst du Bluetooth, um den Tracker mit deinem Smartphone zu verbinden. Weiterhin verlangt die App den Standortzugriff. Der Tracker wird in der App angezeigt, du klickst auf den Verbinden-Button und schon sind Tracker und App verbunden.

In der App wird nun noch eine kurze Bedien-Übersicht angezeigt. So kann zum Beispiel über den Karten-Button oben rechts eine Offline-Karte heruntergeladen werden, oder du checkst über den Gruppen-Button oben links alle Mitglieder einer verbundenen Gruppe.

Tracker 3 | Android-User.de
Es erfolgt eine kurze Bedienübersicht.

Auf der Startseite der App, welche eine Kartenansicht anzeigt, befindet sich unter dem Personen-Button oben links der Tracker-Button, der mit einem Haken anzeigt, dass der Tracker mit der App verbunden ist.

Tracker 4 | Android-User.de
Der Tracker ist verbunden und wird auf der Karte angezeigt.

Rechts unter dem Karten-Button liegt ein Stecknadel-Button. Mit diesem können Point-of-Interests markiert werden. Direkt darunter liegt ein weiterer Button für gesicherte Bereiche. Hierzu können Nutzer eingeladen werden beziehungsweise du markierst den Tracker, für den du die gesicherte Zone einrichten möchtest. Das Sichern erfolgt per Zoom auf der Landkarte und erweitert oder verkleinert so den Radius um den Tracker. Sollten die Personen des markierten Trackers sich aus dem vorher von dir markierten Bereich bewegen, wird ein Alarm bei dir ausgelöst. Die gesicherten Zonen sind als Radius auf jeder Kartenebene erkennbar. Der aktuelle Standort des Trackers ist mit dem blauen Pfeil sowie dem Gerätenamen direkt auf der Karte sichtbar.

Am unteren Bildschirmrand liegen die Tabs Karte mit der gerade erwähnten Karte. Daneben liegt der Tab Mitteilungen. Über diesen kannst du sowohl von deinem Smartphone als auch über den Tracker und dessen SOS-Button SOS-Nachrichten mit deinem aktuellen Standort beziehungsweise dem aktuellen Standort des Trackers senden.

Mit dem Teilen-Tab hast du die Möglichkeit den Standort des Trackers in Echtzeit mit Entfernung, Zeit und Geschwindigkeit anzusehen und auch über die App auf Facebook zu teilen.

Über den Menü-Button gelangst du zu den allgemeinen Einstellungen, in denen du die Sprache und die Maßeinheiten einstellst, einen Gruppen-Code erstellst, den Rundruf aktivierst, Region und GPS-Genauigkeit einstellst und angibst, wann eine Standortaktivierung erfolgen soll. Bei der Standortaktivierung gibst du auch den Real-Time-Modus an, das Echtzeit-Tracking. Auch der Geräte-Reset wird hier durchgeführt.

Weiterhin gelangst du über das Menü zur Geräteverwaltung/Verwaltung der Verbindungen, bei der die verbundenen (falls mehrere) Tracker gewechselt werden können sowie der Status angesehen werden kann. In den erweiterten Einstellungen kannst du die Geräte ID, den Gruppen-Code oder die Regionen aller Geräte modifizieren.

Über die Option Landkarten-Verwaltung siehst du alle deine heruntergeladenen Offline-Karten. Weiterhin kannst du über das Menü noch Feedback geben sowie die App-Info einsehen.

GoFindMe GPS Tracker – Nutzung

Um den GPS Tracker zu nutzen benötigst du mindestens zwei Tracker. Beide Tracker werden mit der App beziehungsweise deinem Smartphone verbunden. Es muss jedoch in der App kein Konto angelegt werden. Tracker 1 bleibt in der Nähe deines Smartphones (als Überwacher) und Tracker 2 kann zum Beispiel einem Kind, deinem Haustier oder jeder anderen Person ohne Smartphone mitgegeben/umgehängt werden. Die Kommunikation erfolgt unter den Trackern und wird dann auf das verbundene Smartphone übertragen. Drückt Tracker 2 zum Beispiel den Alarmknopf, wird der Alarm an Tracker 1 per Funk übertragen. Dieser überträgt das Signal per Bluetooth an die App und gibt auch selbst eine Alarmnachricht raus.

Nutzt du nur einen Tracker, hat dieser nur eine Verbindung mit dem Smartphone, wenn beide Geräte nebeneinander liegen. Hängst du den einzelnen Tracker einer Person um und lässt ihn nach draußen gehen, kommt es zu einem Verbindungsabbruch. Es müssen also mindestens zwei Tracker in Benutzung sein.

GoFindMe GPS Tracker – Fazit

Der GPS Tracker GoFindMe von aiblue ist ein einfach zu installierender Tracker, welcher ohne SIM-Karte, Mobilfunk und WLAN auskommt. Es können Gruppen von bis zu 32 Mitgliedern erstellt werden, somit können ganze Reisegruppen unter Beobachtung bleiben. Du findest den GPS Tracker auf seiner Indiegogo-Webseite.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here