Start Aktuell IdolPad: Das Volkstablet

IdolPad: Das Volkstablet

War der Ur-VW-Käfer der Wagen für das Volk, ist das IdolPad ein Tablet für das Volk: Das Android-Gerät soll unter 100 Dollar kosten.

Der Preiskampf im Niedrigpreissegment nimmt langsam an Fahrt auf: An Beispielen wie dem ViewPad E70 und dem in Indien sogar vom Staat subventionierten DataWind Aakash erkennt man unschwer, dass die Geräte für immer mehr Nutzer- und Einkommensklassen interessant werden. Das IdolPad ist der jüngste Neuzugang bei den Billig-Tablets.

"Tablets für Jedermann" lautet der Slogan des IdolPad-Herstellers Idolian. Ob sich die Anschaffung auch für jedermann lohnt, zeigen die folgenden technischen Daten: In dem 7 Zoll-Tablet wird ein 1 GHz-Prozessor und 512 MByte RAM verbaut, das Tablet arbeitet mit Android 2.3 Gingerbread und hat 4 GByte internen Speicher, der über SD-Karten um bis zu 16GB erweitert werden kann. Darüber hinaus verfügt das Tablet über einen HDMI-Ausgang, eine Frontkamera und ist WiFi-fähig. Die Akkulaufzeit beträgt je nach Einsatz 4-5 Stunden. Zudem kann es mit einem Keyboard in ein Mini-Laptop verwandelt werden. Das hört sich im Grunde gar nicht so schlecht an, wenn man keine allzu hohen Ansprüche stellt.

Das Gerät des Unternehmens aus Newport Beach, Kalifornien, kostet im eigenen Webstore 99,99 Dollar.

Quelle: androidauthority.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here