Start Magazin Huawei P30 – So fallen die Preise der 2019er Premium-Smartphones

Huawei P30 – So fallen die Preise der 2019er Premium-Smartphones

1051
0
Huawei P30 Pro Icon | Android-User.de
(Bildquelle: YouTube)

Huawei hat sich neben Google und Samsung zu einem echten Marktführer bei den Android-Smartphones entwickelt. Und so bringt der Hersteller aus China auch in diesem Jahr, genauer gesagt am 26. März in Paris, seine diesjährigen Flaggschiffe an den Start: Das P30, P30 Pro und P30 Lite. Und auch bei diesen Geräten lohnt es sich, aufgrund des zu erwartenden Preisverfalls, mit dem Erwerb geduldig zu sein.

Huawei P30 – So fallen die Preise des 2019er Premium-Smartphones

Auch wenn bisher noch keine Preise für die neue Flaggschiff-Reihe von Huawei bekannt sind, darf man von einer Preiserhöhung zu den Vorgängergeräten Huawei P20 und Huawei P10 ausgehen. Das Huawei P10 war zum Release im Februar 2017 zum Preis von 599 Euro erhältlich. Das P20 kostete im März 2018 zum Start 649 Euro – ein Unterschied von 50 Euro. Das P10 Plus war mit 749 Euro am Start und das P20 Pro mit 899 Euro. Hier lag der Preisunterschied schon bei 150 Euro.

Überträgt man die Preise auf die diesjährigen Flaggschiffe kann man für das Huawei P30 einen Start-Preis von 749 Euro und für das Huawei P30 Pro einen Start-Preis von 999 Euro erwarten. Damit liegt der chinesische Smartphonehersteller preislich auf einer Höhe wie iPhone und Samsung. Eine kleine Ausnahme gibt es: Die P30 Lite Version soll zum gleichen Preis wie das Vorgängergerät P20 Lite, nämlich für 369 Euro, auf den Markt kommen. Jedoch soll das P30 Lite einen größeren Speicher bieten.

Preisprognose Huawei P30

Das Preisvergleichsportal Idealo hat auf Grundlage der Vorgängermodelle P10 und P20 eine Preisprognose für das P30 erstellt. Denn auch die Vorgängermodelle waren nach einigen Monaten deutlich günstiger zu haben.

Huawei P30 | Android-User.de
Die Preisentwicklung des Huawei P30 (Bildquelle Idealo)

Geht man von den prophezeiten 749 Euro zum Verkaufsstart des Huawei P30 aus, so dürfte bereits mit Blick auf die Preisprognose vom P10 und P20 der Vorjahre nach drei Monaten eine Preisersparnis von 19 Prozent möglich sein. Das sind immerhin 140 Euro weniger. Wer noch etwas länger mit dem Erwerb des Smartphones warten kann, der kann bis zum Ende des Jahres schon 200 Euro sparen und das P30 für um die 500 Euro erwerben. Somit hat das P30 neun Monate nach dem Release etwa 35 Prozent an Wert verloren.

Preisprognose Huawei P30 Pro

Mit dem Huawei P30 Pro wird eine integrierte Quad-Kamera (eine Kamera mit vier Linsen) den Markt erobern. Auch soll ein 10fach optischer Zoom für eine noch bessere Bildqualität das Flaggschiff an die Spitze der Top-Smartphones 2019 bringen. Damit gilt das Gerät als Konkurrenzprodukt des hauseigenen Huawei Mate 20 Pro.

Diese Ausstattung hat natürlich ihren Preis. Doch auch das teuerste unter den P30 Geräten wird dem Preisverfall unterliegen.

Huawei P30 Pro | Android-User.de
Auch beim Huawei P30 Pro werden die Preise sinken (Bildquelle: Idealo)

Geht man beim Huawei P30 Pro von einem Startpreis von 999 Euro aus, kann man anhand der Preisprognose sehen, dass etwa vier Monate nach dem Verkaufsstart des Smartphones der Preis bereits 200 Euro unter dem Startpreis liegt. Nach 6 Monaten sind bereits 24 Prozent Ersparnis möglich und nach 10 Monaten dürften das Huawei P30 Pro bereits um 24 Prozent günstiger erhältlich sein.

Preisprognose Huawei P30 Lite

Das P30 Lite geht auch in diesem Jahr als das günstige Modell der diesjährigen Flaggschiff-Reihe an den Start. Wie auch das Vorjahresmodell P20 Lite soll auch das P30 Lite zum Verkaufsschlager werden. Laut einiger Leaks besitzt das P30 Lite ein 6 Zoll großes Display und, wie das P30, eine Triple-Cam. Der Speicher wurde im Gegensatz zum P20 Lite auf 128 GB verdoppelt, wobei der Startpreis aber identisch bleiben soll.

Huawei P30 Lite | Android-User.de
Das Huawei P30 Lite soll zum selben Preis wie das Vorgängermodell an den Start gehen. (Bildquelle: Idealo)

Geht man also beim Huawei P30 Lite vom selben Startpreis wie beim P20 Lite aus, nämlich 369 Euro, und sieht man sich die Preisentwicklung des Vorgängers an kann auch hier, nach kurzer Wartezeit, bares Geld gespart werden.

Nach den ersten 2 Monaten ist ein Preisverfall von 65 Euro (17 Prozent) möglich. 6 Monate nach Verkaufsstart wird das P30 Lite bereits 100 Euro günstiger erhältlich sein. Und wer noch einmal 3 Monate wartet kann 9 Monate nach Verkaufsstart 37 Prozent (136 Euro) beim Kauf eines Huawei P30 Lite sparen.

Fazit

Die Startpreise der Flaggschiff-Smartphones des Herstellers Huawei sowie aller namhaften Hersteller bewegen sich mittlerweile alle an der Grenze zum 1000 Euro Bereich. Doch es lohnt sich immer ein wenig zu warten, da der Preis erwartungsgemäß fallen wird.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here