Start Aktuell Google will Angebot in Südamerika ausweiten

Google will Angebot in Südamerika ausweiten

Noch sind Smartphones auf den südamerikanischen Märkten unterrepräsentiert. Doch Brasilien ist derzeit einer der Wachstumsmärkte schlechthin – Zeit für Google, seine Claims auch südlich der Vereinigten Staaten rechtzeitig abzustecken.

Wie das Unternehmen auf dem Google Press Summit (GPS 5.0) in Santiago de Chile bekannt gab, will es seine Präsenz auf den süd- und mittelamerikanischen Märkten weiter ausbauen. Hugo Barra, Android Produktmanagement-Direktor bei Google, ließ verlauten: "Wir wollen alle Arten von digitalen Inhalten anbieten. E-Books sollen in Brasilien schon in ein paar Monaten zu haben sein. Für diesen Zweck werden wir auch ein neues Bezahlsystem via Telefonrechnung einführen – Google befindet sich aus diesem Grund bereits in Verhandlungen mit Anbietern quer durch Lateinamerika".

400 Prozent Android-Wachstum

Barra wies darauf hin, dass in Lateinamerika derzeit etwa 600 Millionen Handys im Einsatz seien. Obwohl nur ein (1) mageres Prozent der 2011 in der Region verkauften 200 Millionen Telefone Smartphones gewesen seien, steigt der Anteil rasant an. Wenn man Googles Schätzungen Glauben schenkt, haben Smartphones in Chile 25 Prozent, in Argentinien 24 Prozent und in Brasilien 13 Prozent Anteil an den Gesamtverkäufen. Trotz der geringen Verbreitung in Brasilien konnte Google dort die meisten Android-Aktivierungen beobachten – diese wuchsen um 400 Prozent. In welchem Zeitraum, blieb Barra indes schuldig. Dass Google seinen nächsten Pressegipfel in Brasilien veranstalten will, ist angesichts dieser Steigerungsrate kaum verwunderlich.

Quelle: thenextweb.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here