Start Aktuell Google verzögert Zahlungen an Entwickler um Betrüger abzuschrecken

Google verzögert Zahlungen an Entwickler um Betrüger abzuschrecken

Wer bei Google ein Entwickler-Konto hat und über den Play Store Apps verkauft, der erhält seine Einnahmen des Vormonats bisher immer am zweiten eines jeden Monats. Nach einer heute zugestellten Mail ändert Google heute den Abrechnungszeitpunkt, von nun an wird immer am 15. ausgezahlt.

Diese Verschiebung gibt Google knapp 14 Tage mehr Zeit, um auf Meldungen einzugehen, die darauf hinweisen, ob eine App in betrügerischer Absicht eingestellt wurde. Sollte sich zum Beispiel herausstellen, dass eine App kopiert und wieder unter neuem — aber ähnlichem — Namen eingestellt wurde, hat das Abrechnungsteam ausreichend Zeit angemessen zu reagieren. Merken die Betrüger, dass es sich nicht mehr finanziell lohnt solche Apps einzustellen, wird automatisch die Anzahl unseriöser Apps abnehmen.

Dass dieses Problem nach wie vor noch aktuell ist, zeigte zum Beispiel die Veröffentlichung von Temple Run 2. Kurz bevor der eigentliche Publisher sein Spiel in den Play Store eingestellt hat, sind zahlreiche Trittbrettfahrer aufgesprungen und haben Fake-Spiele unter dem selben oder ähnlichem Nahmen eingestellt. Diese hatten mit Temple Run selber außer dem Namen nichts gemein, hatten aber Nichts oder nur bei anderen Entwicklern geklaute Spiele als Inhalt.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here