20. Januar 2022
StartAktuellGoogle schließt Motorola-Kauf ab

Google schließt Motorola-Kauf ab

Nach einer 9-monatigen Odyssee war es heute soweit: Der Motorola-Kauf ist in trockenen Tüchern. Nun liegt es allein an Google, was mit dem US-amerikanischen Mobilgerätehersteller geschieht.

Die letzte große Hürde hatte Google erst vor wenigen Tagen genommen – chinesische Regulierungsbehörden gaben schließlich ebenfalls grünes Licht für den Großeinkauf. Nun, nach Abschluss der Kaufverhandlungen, stellte die New Yorker Börse (NYSE) den Handel mit Motorola Mobility-Aktien ein.

Wie bereits im Februar gemeldet wurde, ersetzt Google-Mann Dennis Woodside den bisherigen Motorola Mobility-CEO Sanjay Iha. "Einer von Woodsides ersten Jobs war es, seinen Rucksack zu schultern und unsere Geschäftsbeziehungen im Mittleren Osten, Afrika, Osteuropa und Russland zu etablieren" sagte dazu Google-Chef Larry Page. Woodside sollte also auch das Zeug dazu haben, ein Unternehmen wie Motorola erfolgreich zu führen. In jüngster Zeit war das Google-Urgestein allerdings Präsident von Googles Amerika-Abteilung und damit für steigende Gewinne in der Heimat verantwortlich.

Google ersetzt komplette Management-Ebene

Mit Woodside wird die komplette Management-Ebene von Motorola Mobility ausgewechselt: Mit von der Partie sind Regina Dungan, Ex-Direktorin bei der DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency), Mark Randall, der vorher bei Amazon und Nokia tätig war, Ex Google-Marketingvizepräsident Gary Briggs und Scott Sullivan, der bereits bei VISA und Nvidia gearbeitet hat.

Google ließ noch nicht verlauten, was genau mit Motorola passieren soll. Ob der Mutterkonzern also selbst massiv in die Gestaltung von Mobilgeräten eingreifen wird oder, wie einst versprochen, Motorola freie Hand lässt, wird sich zeigen. Wie wir berichteten, war auch schon von einem Verkauf an den chinesischen Mobilgeräte-Hersteller Huawei die Rede. Bleibt zu bemerken, dass nun bei weitem nicht ganz Motorola in Googles Händen ruht: Motorola Solutions, ein Hersteller von Industrieelektronik und Netzwerk-Infrastruktur, ist und bleibt eine eigenständige Entität.

Quelle: theverge.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MAGAZIN

APPS & SPIELE