Start Aktuell Google Now auf Ice Cream Sandwich portiert

Google Now auf Ice Cream Sandwich portiert

Android 4.1 Jelly Bean brachte einige Neuerungen, eine davon der überaus praktische Organisations-Assistent Google Now. Nun wurde das Programm von den XDA-Developers bereits auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich übertragen und damit einem breiteren Nutzerkreis zugänglich gemacht.

Besitzer von Android-Geräten, die Google Now bereits einsetzen  durften, sind von der Funktion des Programms durchaus angetan. Es zeigt einem in der Früh das Wetter an, sagt, wie lange der Weg in die Arbeit dauert und ob Staugefahr herrscht, wann der nächste Zug kommt und wie der Spielstand beim Match des Lieblingsteams ist. Auf insgesamt 10 verschiedenen "Karten" zeigt Google Now die gerade aktuellen Informationen an – und das exakt auf den jeweiligen Smartphone-Besitzer zugeschnitten. Leider steht die Funktion bis jetzt nur Nutzern der aktuellsten Android-Version 4.1 Jelly Bean zur Verfügung, ein Zustand, den die XDA-Developer nicht auf sich sitzen lassen wollten.

Wie so oft war es also das fleißige XDA-Team, das der neuen Google-Entwicklung den Sprung auf andere Versionen des Betriebssystems ermöglichte. Besitzer von ICS-Geräten können sich nun unter Zuhilfenahme einer gemoddeten APK-Datei Google Now auf ihr Gerät laden. Noch funktioniert die Spracherkennung der XDA-Version von Google Now nicht, das dürfte sich jedoch bald ändern.

Interessenten können sich die APK direkt von der XDA-Homepage herunterladen.

Quelle: androidcommunity.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here