Start Aktuell Google I/O 2012: Update für Google Earth

Google I/O 2012: Update für Google Earth

Auch Google Earth hat während der Google I/O ein Update bekommen: Nun können Städte und Landschaften auch auf der App in 3D-Ansicht überflogen werden, dazu kommt die Google Earth Gallery, die mit spannenden Sonderfunktionen wie einer Erdbeben-Echtzeitdarstellung, einer historischen Weltkarte und vielem mehr aufwarten kann.

Google Earth ist ab jetzt mehr denn je den Download wert: Mountain View hat auch diese App mit sehenswerten neuen Details ausgestattet, im Zentrum steht die 3D-Funktion, die vorher Desktop-Nutzern vorbehalten war.

Manhattan sieht im Tablet-Tiefflug beeindruckend aus.
Manhattan sieht im Tablet-Tiefflug beeindruckend aus.

Mit ihr macht es noch mehr Spaß, die Welt im Tiefflug zu überfliegen, werden doch nun Städte wie Los Angeles, Boston, San Francisco, Genf und Rom komplett mit Gebäuden dargestellt, auch in kleineren Orten oder abgelegenen Gebieten macht die 3D-Darstellung viel her.

Infos satt: Dank wikipedia kann man sich sofort Wissenswertes zu den 3D-Gebäuden zu Gemüte führen.
Infos satt: Dank wikipedia kann man sich sofort Wissenswertes zu den 3D-Gebäuden zu Gemüte führen.

Faszinierend ist auch ein Ausflug in die Google Earth Gallery, die wir allen Erdkunde-Fans und allen anderen Wissensdurstigen an’s Herz legen wollen. Sie versteckt sich in den Einstellungen und bietet neben einer Erdbeben-Echtzeitdarstellung auch eine Youtube-Karte, eine Karte mit Schiffswracks, einen National Geographic-Leitfaden und vieles mehr.

Google kommt nicht umsonst aus der Bay Area: Die Golden Gate Bridge gibt es auch in 3D.
Google kommt nicht umsonst aus der Bay Area: Die Golden Gate Bridge gibt es auch in 3D.

Google Ocean ist natürlich ebenfalls wieder mit von der Partie und bietet faszinierende Einblicke in die Unterwasserwelt.

Die in den Einstellungen versteckte Gallery bietet umfassendes Zusatzwissen.
Die in den Einstellungen versteckte Gallery bietet umfassendes Zusatzwissen.

Zu beachten ist, dass die 3D-Funktionen bis jetzt nicht für alle Androiden zur Verfügung stehen – außerdem benötigt man die Android-Version 2.1 oder höher. Die App ist 8,6 MByte groß.

Google Earth herunterladen

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here