Start Aktuell Galaxy Note 3 mit Plastik-Display

Galaxy Note 3 mit Plastik-Display

Um die Stabilität zu erhöhen, will Samsung sein neues Galaxy Note 3 mit einem Display aus Plastik ausstatten. Der 6-Zöller soll wie seine Vorgänger auf der IFA in Berlin seine Premiere feiern.

Plastik statt Glas: Samsung will das Display des nächsten Galaxy Note durch den Einsatz von Kunststoff unzerbrechlich machen. Daneben fällt der Bildschirm des Geräts ein wenig größer aus – das Note 2 hatte ein 5,5 Zoll-Display. Anstatt der zunächst angenommenen 6,3 Zoll-Formats soll das OLED-Display ersten Gerüchten zu Folge jedoch nur 5,99 Zoll messen. Wegen der Plastik-Oberfläche soll das Gerät zudem weniger wiegen, der durch das flache Display eingesparte Platz soll durch einen größeren Akku eingenommen werden.

Präsentation auf der IFA

Bei der Veröffentlichung des neuen Note will Samsung offenbar keine Experimente eingehen und das Prozedere der vergangenen Jahre wiederholen. Die Veröffentlichung des Note 3 steht erneut auf der IFA in Berlin an, die am 31. August ihre Pforten öffnet. Der Verkaufsstart folgt anschließend im vierten Quartal dieses Jahres.

Bleibt zu hoffen, dass Samsung das neue Note durch den Plastik-Bildschirm nicht anfälliger für kleinere Kratzer gemacht hat – und sich damit selbst ein Bein stellt. Ab August wissen wir mehr.

Quelle: androidcommunity.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here