Start Aktuell Facebook-Phones: Mark Zuckerberg ersucht Samsung um Unterstützung

Facebook-Phones: Mark Zuckerberg ersucht Samsung um Unterstützung

Facebook selbst ist eine große Erfolgsgeschichte, die Facebook-Phones von HTC eher weniger. Mark Zuckerberg ist nun eigens nach Südkorea gereist, um bei Samsung um Hilfe bei einem neuen Facebook-Phone zu bitten. 

First, wie das aktuelle Facebook-Phone von HTC heißt, ist zwar keine Fehlkonstruktion, will sich aber nicht recht verkaufen. Das dürfte nicht nur HTC ein Dorn im Auge sein, auch Facebook-Chef Mark Zuckerberg rauft sich offensichtlich die Haare. Auch die älteren Facebook-Phones wie das HTC Salsa und ChaCha (hier abgebildet) boten keinen Anlass zum Jubeln.

Um einem potentiellen nächsten Gerät zu mehr Verkaufserfolg zu verhelfen, reiste Zuckerberg in die südkoreanishce Hauptstadt Seoul, um sich dort mit der Führungsspitze von Samsung zu treffen.

Wird Samsung ein Facebook-Phone bauen?

Wie der Korea Herald zu berichten wusste, sprach Zuckerberg mit Samsung-Chef JK Shin über ein mögliches Samsung Facebook-Phone, das ähnlich wie das HTC First ausfallen soll. Angeblich will sich Facebook zum "zweiten Google" entwickeln, ein optimal auf die Anforderungen von Facebook-Nutzern abgestimmtes Samsung-Smartphone wäre in großer Schritt in diese Richtung.

Offensichtlich ist man sich bei Facebook darüber klar geworden, dass es mehr braucht als nur eine App (Home) und halbherzig konstruierte Smartphones, um im Mobilbereich ganz oben mitsprechen zu können. Angeblich verkauft sich das HTC First so schlecht, dass man über eine Einstellung der Fertigung nachdenkt. Für Zuckerberg ist Samsung offensichtlich der einzige ernstzunehmende Partner für den anvisierten Aufstieg.

Fragt sich nur, ob Samsung auf Facebooks Anliegen eingeht. Die Südkoreaner haben mehr zu verlieren als zu gewinnen, außerdem will man sich in Seoul mit Sicherheit kein zweites Google heranzüchten, das jetzt schon mit Argusaugen beobachtet wird.

Facebook geht es indes zwar nicht an den Kragen, die Nutzerzahlen stagnieren jedoch auf hohem Niveau und gehen auf einzelnen Märkten sogar zurück. Ob Samsung der richtige Partner für weiteres Wachstum ist, sei dahingestellt.

Quelle: androidauthority.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here