Start Aktuell Erste Benchmarks für Intel Medfield-Smartphone

Erste Benchmarks für Intel Medfield-Smartphone

Es liegen erste Benchmarks für das mit einem Intel Medfield betriebene Lava Xolo X900 vor. Im Vergleich mit der Dual Core-Konkurrenz schlägt sich das Einkern-Smartphone erstaunlich gut.

Es dauerte eine Weile, bis Intel den Ring betrat, um sich mit Qualcomm und Nvidia zu messen. Die Erwartungen waren groß – und wie sich jetzt zeigt, werden sie nicht enttäuscht, denn das mit einem auf 1,6 GHz getakteten Intel Atom Z2460 Single Core-Prozessor versehene Xolo X900 kann durchaus mit einigen Dual Core-Konkurrenten mithalten. Die Kollegen von anandtech verglichen es in verschiedenen Benchmarks mit den neuen HTC-Flaggschiffen One S und X, Samsungs Galaxy S2, LGs Optimus 3D und dem Motorola Droid RAZR Maxx.

Ergebnis: Wurde das Xolo X900 zwar in den meisten Tests von den beiden HTC Ones geschlagen, hatte es der Rest der Konkurrenz schwer – obwohl alle Geräte mit Dual Core-Prozessoren ausgestattet sind. Besonders bei der JavaScript Performance tat sich das Smartphone aus dem Hause Lava hervor – im SunSpider-Benchmark schlug es sogar die HTC-Geräte.

Im SunSpider-Benchmark konnte das Lava Xolo X900 die Konkurrenz auf die Plätze verweisen.
Im SunSpider-Benchmark konnte das Lava Xolo X900 die Konkurrenz auf die Plätze verweisen.

Doch beim Intel-Androiden herrscht nicht nur eitel Sonnenschein: Die GPU-Performance ist etwas mau – beim GLBenchmark rangiert es im untersten Bereich der Tabelle – und auch die Batterielebensdauer lässt zu wünschen übrig.

Für alle, die den Launch des Xolo X900 verpasst haben, hier nochmal die wichtigsten Daten: Der 4-Zöller hat einen mit 1024×600 Pixeln auflösenden Touchscreen, 1 GByte RAM und 16 GByte internen Speicher. Dazu kommt eine 8 Megapixel Haupt- und eine 1.3 Megapixel-Kamera für Videochats. Das Android 2.3 Gingerbread-Bordsystem soll in absehbarer Zeit auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich upgedated werden, in Indien ist das Smartphone für 419 US-Dollar (knapp 320 Euro) zu haben.

Das Lava Xolo X900 wird vermutlich nicht ausserhalb Indiens zu haben sein, was einen fast etwas traurig macht. Doch wie heisst es so schön: Sag niemals nie.

Quelle:  androidauthority.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here