4. Dezember 2021
StartAktuellEric Schmidt: Android wird iOS den Rang ablaufen

Eric Schmidt: Android wird iOS den Rang ablaufen

In einem Interview auf der Messe "Le Web" in Paris wurde Google-Mann Eric Schmidt zur zukünftigen Entwicklung von Android befragt. Der Ex-CEO und Aufsichtsratsvorsitzende ist sich sicher, dass der Android Market bald das Maß aller Dinge sein wird.

Warum werden viele Apps nach wie vor auf Apples iOS veröffentlicht und kommen erst dann auf Android heraus? Die Antwort ist einfach: Mit iOS-Anwendungen lässt sich für Entwickler bis jetzt mehr Geld verdienen als mit Android-Apps. Laut Schmidt wird sich das aber bald ändern: "In sechs Monaten wird das genau umgekehrt aussehen", so seine Vorhersage. Er glaubt an die Open Source-Politik bei Android, die es Entwicklern ermöglicht, ihre Programme mit weniger Hürden an den Mann zu bringen. Mehr und mehr Entwickler laufen derzeit zu Android über – und da nun auch noch Android 4.0 ICS veröffentlicht wurde, bezeichnet Schmidt das Jahr 2012 schon als das Android-Jahr.

Dagegen ist auch kaum etwas einzuwenden, denn der Android Market hat dem AppStore bereits den Rang abgelaufen, was das Sortiment angeht: Mit etwa 600.000 Apps finden sich im Market etwa 50.000 mehr als bei Apple. Vergleicht man die Gratis-Apps, liegt Google sogar um 30 Prozent vorne. Da Android schon über 46 Prozent des Betriebssystem-Markts kontrolliert, wird der grüne Roboter auch für Entwickler attraktiver. Apps wie Netflix wurden beispielsweise vor iOS auf Android veröffentlicht.

Welcher Meinung sind Sie: Macht ein Open-Source Markt wie der Android Market mehr Sinn oder ist mehr Reglement wie im AppStore von Nöten?

Quelle: androidauthority.com


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MAGAZIN

APPS & SPIELE