Start Aktuell Earl: Ein Tablet für den harten Einsatz

Earl: Ein Tablet für den harten Einsatz

86
0

Sieht man von einigen überteuerten und technisch veralteten Tablets wie dem Mettenmeier Armor X7ad und dem Panasonic Toughpad einmal ab, sind Tablets nicht den Outdoor-Einsatz geeignet – wenn man nicht gerade viel Vorsicht walten lässt. Mit dem 6-Zöller "Earl" soll sich das jedoch ändern.

Earl ist ein per Crowdfunding finanziertes Tablet, das noch im August dieses Jahres in den USA zu haben sein soll. Das Gerät ist nach IP67 zertifiziert und damit wasserdicht (es hält in einem Meter Wassertiefe bis zu einer halben Stunde dicht), funktioniert zwischen Null und 50 Grad Celsius und kann auch in großen Höhen (laut Hersteller bis 12.000 Meter) verwendet werden – auch Rekord-Springer Felix Baumgartner hätte also seine Freude an dem Gerät.


Bei einer Größe von 6 Zoll bewegt sich Earl schon hart an der Grenze zum Smartphone. Die eingebaute 3000mAh-Batterie wird durch Solarzellen auf der Rückseite unterstützt, die zur besseren Handhabung ausgeklappt werden können. Insgesamt soll die Batterie dem Tablet zu einer Laufzeit von mehr als 20 Stunden verhelfen.

Hervorzuheben ist zudem Earls Bildschirm: Das von LG hergestellte Display löst mit 1024×768 Pixeln auf und verfügt über die stromsparende E-ink-Technologie, die speziell bei mehrtägigen Ausflügen ins Freie für viele zusätzliche Nutzungsminuten sorgen soll, auch die Ablesbarkeit bei direkter Sonneneinstrahlung dürfte Dank E-ink problemlos gewährleistet sein. Im "Lunar-Mode" ist das Display auch in der Nacht ablesbar und fungiert darüber hinaus als Notfall-Taschenlampe.

Walkie-Talkie und KW-Radio

Die Outdoor-Tauglichkeit des Geräts wird durch die Walkie-Talkie-Funktion unterstrichen, FRS, GMRS und MURS-Transceiver ermöglichen die digitale und analoge Kommunikation in bis zu 20 Meilen (32 Kilometer) Entfernung. Das eingebaute Radio kann nicht nur AM und FM-Frequenzen empfangen, sondern auch Kurz- und Langwellen empfangen.


Der robuste Outdoor-Begleiter hat Android 4.1 Jelly Bean an Bord, verfügt über einen mit Handschuhen bedienbaren Bildschirm und unterstützt GPS als auch das russische Pendant GLONASS. Der interne Speicher beträgt 16 GByte, er ist via microSD erweiterbar. Dazu gibt es ein IR-Modul, NFC-Konnektivität, Bluetooth 4.0 und ANT+-Support.

Earl soll nach der Funding-Phase noch im August dieses Jahres für 249 Dollar in den USA den Endverbraucher erreichen. Angesichts des Preisniveaus und der für Outdoor-Enthusiasten geradezu traumhaften Ausstattung hoffen wir sehr, dass sich Earl auch diesseits des Atlantik blicken lässt. Weitere Informationen und technische Details finden Sie auf meetearl.com

Quelle: androidspin.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here