Start Aktuell Das kleinste Nexus 7 mit 8 GByte läuft aus, kommt eine 32...

Das kleinste Nexus 7 mit 8 GByte läuft aus, kommt eine 32 GByte-Version?

Das Nexus 7 gehört mit einer leistungsstarken Quad-Core-CPU zu den Top-Tablets in der 7-Zoll-Klasse, dennoch ist es in der Version mit 8 GByte Speicherplatz durchaus erschwinglich, es kostete gerade einmal 199 Euro. Seit heute ist es aber nicht mehr über den Google Play Store erhältlich, nur noch nie 16-GByte-Version ist verfügbar. Man munkelt, dass Google ein 32-GByte-Nexus-7 nachschieben möchte.

Im Angebot des Play Store steht beim Nexus-7 in der 8 GByte-Version lediglich Bald verfügbar und ein Feld für die E-Mail-Adresse, um sich Benachrichtigenen zu lassen. Das 16-GByte-Nexus-7 ist nach wie vor im Store erhältlich, es kostet aktuell weiterhin 249 Euro. Die Gerüchte der letzten Tage sagen, dass Google das Nexus 7 aufrüsten möchte.

Das kleinste Modell soll aus dem Angebot fallen, die Variante mit 16 GByte nimmt angeblich dessen Platz ein (bei ebenfalls 199 Euro) und es rückt ein Modell mit stolzen 32 GByte Speicherplatz nach. Potentielle Käufer in den Niederlanden wurden schon mit dem Hinweis vertröstet, dass das kleinste Modell nicht mehr lieferbar sei, dass sie aber demnächst mit der 16-GByte-Variante rechnen können, ohne dass ein Aufpreis fällig sei.

Das kleinste Nexus 7 mit acht GByte Speicher ist nicht mehr verfügbar.
Das kleinste Nexus 7 mit acht GByte Speicher ist nicht mehr verfügbar.

Das Update würde dem Nexus 7 gut zu Gesicht stehen, schließlich ist es Googles Demo-Plattform für multimediale Inhalte aus dem Play Store. Filme sprengen allerdings sehr schnell das knappe Speichervolumen des Tablets. Wenn ab Weihnachten das 16-GByte-Nexus-7 für 199 Euro zu haben sein sollte, wäre es ein toller Kandidat für ein Plätzchen unter dem Tannenbaum.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here