Start Aktuell Counter-Strike 1.6: Steam-Version auf Android portiert

Counter-Strike 1.6: Steam-Version auf Android portiert

Auch wenn der Shooter Counter-Strike schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, erfreut er sich vor allem bei Multiplayer-Fans weiterhin großer Beliebtheit. Nun lässt sich die Steam-Version des Shooters auch unter Android zocken. Etwas Handarbeit ist allerdings angesagt.

Die Grafik stammt zwar aus dem letzten Jahrtausend, aber Spaß macht Counter-Strike 1.6 auch 2016 noch. Das hängt vor allem mit dem Multiplayer-Modus zusammen und natürlich ist das Eliminieren von Terroristen aktuell auch wieder etwas „In“.

Doch zurück zum Topic: Ein fündiger Entwickler hat die Steam-Version von CS auf Android portiert. Nicht komplett nativ, sondern mit Hilfe der Spiele-Engine Xash3D, über die sich auch andere Windows-Titel unter Android spielen lassen.

Möchtest du Counter-Strike selbst auf deinem Android-Gerät ausprobieren, dann benötigst du dazu die neueste Version von Xash3D, die du bei Github als APK-Datei zum Download findest und den CS16-Client als APK-Datei, den es ebenfalls bei Github zum Download gibt. Hier musst du dich zwischen der Version für Single-Core-Prozessor (-noomp.apk) und der normalen Version -omp.apk entscheiden. Üblicherweise sollte cs16-client-release-omp.apk die Datei sein, die du brauchst.

Die Steuerung via Touchscreen benötigt etwas Übung… Screenshot: androidpolice.com

Damit läuft CS16 allerdings noch nicht, denn es fehlen die eigentlichen Game-Dateien. Diese bekommst du via Steam-Version. Kopiere einfach die beiden Ordner valve und cstrike aus deiner Steam-Installation in den Ordner xash auf der microSD-Karte deines Android-Geräts, anschließend sollte sich Counter-Strike 1.6 über die APK-Datei spielen lassen.

Happy Gaming!

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here