Start Apps Cinnac – Tinder für Fotos

Cinnac – Tinder für Fotos

291
0
Teilen

Gerade bei Selfies kommt oft die Frage auf: “Welches findest du besser?” Die Antwort kannst du nun über die App Cinnac mit eigenem sozialem Netzwerk bekommen. Denn Cinnac ist ähnlich aufgebaut wie Tinder: Du wischt Fotos per Fingergeste weg. Wir haben sie uns einmal angesehen.

Bei Cinnac kann sich jeder Fotograf den Bewertungen anderer Nutzer stellen, indem er seine Bilder als Set von jeweils 20 Fotos in die App lädt. Dieses Set ist ein sogenannter Mini-Blog. Die Nutzer der App bekommen die Bilder immer als Zweierpaare gezeigt. Davon wird dann jeweils das Foto weggewischt, welches den anderen Nutzern am wenigsten gefällt. Zum Schluss bleibt das beliebteste Foto stehen. Ebenfalls kannst du so deine eigenen Bilder ansehen und sortieren.

Bevor du beginnst meldest du dich mittels Facebook, Telefonnummer oder E-Mail bei Cinnac an. Danach vergibst du einen Usernamen, dein Geschlecht sowie dein Alter und erklärst dich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden. Nun folgt eine kleine Tour durch die App, in der du die Nutzung erklärt bekommst.

Eine Anmeldung erfolgt über Facebook, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse.
Eine Quick-Tour verschafft dir einen Überblick über die Funktionen.

Auf der Startseite sind die Tabs Hot, Social, New und Top angezeigt. Unter Hot sind die derzeit beliebtesten Bilder zu sehen. Per Klick auf eines der Fotos bekommst du nähere Informationen angezeigt. Du siehst zum Beispiel, wie viele Nutzer sich das Bild schon angesehen haben, siehst wie viele Likes es bekommen hat, wann es gepostet wurde und andere. Klickst du nun auf den Start-Button des Bildes, öffnest du die eigentliche Funktion der App. Findest du das Bild gut (upvote) swipest du nach rechts, findest du es nicht gut (downvote) swipest du nach links. Danach gibst du an, ob du das Set gut findest oder nicht.

Die Bilder können von dir mittels Klick auf den Start-Button bewertet werden.
Wischt du das Bild nach rechts findest du es gut, wischt du es nach links findest du es weniger gut.
In den Ergebnissen der Sets siehst du, wie die Bilder abgeschnitten haben.

Auch kann es dann mit deinen Freunden geteilt werden. Über den Social-Tab findest du Fotos deiner Cinnac-Freunde, der Tab New zeigt die neuesten hochgeladenen Bilder und der Tab Top zeigt die derzeit am besten bewerteten Bilder.

Um selbst ein Set zu erstellen klickst du auf den Plus-Button unten rechts. Danach vergibst du einen Titel für dein Set, setzt Tags und wählst eine Beschreibung aus. Nun geht es ans Hochladen des Titelbildes, das Erstellen des Sets aus 2-20 Bildern, dem Bearbeiten der Bilder mittels Filter und Zuschneiden sowie die Verfügbarkeit (privat oder öffentlich) und Sichtbarkeit. Per Klick auf den Publish-Button kannst du dich nun der Jury stellen.

Über den Plus-Button erstellst du eigene Sets.
Über den Publish-Button veröffentlichst du dein Set.

Im App-Menü findest du dein Profil mit den schon erstellten Sets, deinen Freunden, Followern und Personen, denen du folgst. Weiterhin gibt es von der App empfohlene Sets, einen Feedback-Button sowie den Logout-Button. Um dein Profil bei Cinnac zu löschen klickst du auf dein Profilbild und dort in die Einstellungen. Hier gibt es die Option Delete Account.

Über das Menü gelangst du zu deinem Profil.
Mit nackter Haut kommt man in die Top-Listen.

Mit Cinnac ist eine noch relativ junge Foto-Community am Start. Die Idee ist witzig, die Bedienung einfach, jedoch gilt auch hier: Nackte Haut kommt schneller in die Top-Bewertungen.

Cinnac ist kostenlos im Play Store erhältlich. Die App zeigt keine Werbung an.

cinnac
cinnac
Entwickler: bavarit GmbH
Preis: Kostenlos