Start Aktuell Chrome Canary – Tabs per Push-Mitteilung auf eigene Geräte senden – Send...

Chrome Canary – Tabs per Push-Mitteilung auf eigene Geräte senden – Send Tab to Self

46
0
Chrome Icon | Android-User.de

Sofern du auf dem Smartphone oder dem PC den Chrome Browser nutzt, können dort geöffnete Links/Tabs nur über die Teilen-Funktion, oder Copy-and-Paste weitergeleitet werden. Mit der Flag enable-send-tab-to-self ist das Teilen von aktiven Links in der Chrome Canary Version 75 nun zwischen Geräten mit demselben Google Konto möglich.

Chrome Canary – Tabs per Push-Mitteilung auf eigene Geräte senden – Send Tab to Self

Durch die ständige Synchronisation des Chrome Browsers kann jeder von uns einstmals geöffnete Tabs in der History von Smartphone oder PC wiederfinden. Das Teilen von aktiven Tabs war jedoch nicht einfach möglich. Mit der Aktivierung der Flag enable-send-tab-to-self über chrome://flags ist das jedoch in der Canary Version möglich.

Chrome Flag 1 | Android-User.de

Nach der Aktivierung der Flag startest du den Chrome Browser neu. Danach soll es möglich sein einen geöffneten Tab per Rechtsklick über das dortige Kontextmenü an weitere mit demselben Konto angemeldete Geräte zu versenden. Im Kontextmenü erscheint nach Aktivierung der Flag ein Eintrag „An meine Geräte senden

Chrome Flag 2 | Android-User.de
Ein neuer Eintrag soll das Teilen geöffneter Tabs zwischen synchronisierten Geräten möglich machen.

Direkt nach dem Klick auf den Eintrag „An meine Geräte senden“ soll auf den synchronisierten Geräten eine Push-Mitteilung ankommen, über die der Tab dann aufgerufen wird. Auf den Smartphones klickst du auf den Teilen-Button, um dann den neuen Eintrag „An meine Geräte senden“ zu sehen.

Chrome Flag Push | Android-User.de
(Bildquelle: Chrome Story)

Derzeit ist die Flag zwar überall aktivierbar (PC und Smartphone), jedoch noch nicht überall nutzbar. Auch ist es bei mehreren angemeldeten Geräten derzeit noch nicht möglich auszuwählen, auf welches Gerät der Tab gesendet werden soll. Laut XDA-Developers soll die Funktion bisher in Chrome Canary laufen.