4. Dezember 2021
StartAktuellChefdesigner: Android erst bei einem Drittel des Weges angekommen

Chefdesigner: Android erst bei einem Drittel des Weges angekommen

Android-Chefdesigner Matias Duarte gab in einer Reaktion auf einen Android-kritischen Artikel bekannt, dass das Betriebssystem erst ein Drittel des Weges zum Idealzustand hinter sich hat. Es wartet noch viel Arbeit auf die Entwickler.

Oft beklagen sich Android-Enthusiasten darüber, dass das (ursprüngliche) Stock-Android zu stark von verschiedenen Herstellern überarbeitet wird, um ihren Wiedererkennungswert zu steigern. So bliebe von der Funktionalität der "nackten" Android-Versionen bei Samsungs TouchWiz-, HTCs Sense- oder Motorolas Motoblur-Oberfläche nicht mehr viel übrig.

Der amerikanische Blog Android Police veröffentlichte kürzlich einen Artikel, in dem sogar das Stock-Android als mangelhaft bezeichnet wurde. Bei Matias Duarte, dem Chefgestalter der aktuellen Android-Versionen, blieben die Mäkeleien nicht ungehört: "Es ist wahr, wir haben immer noch jede Menge Arbeit vor uns. Persönlich habe ich das Gefühl, erst ein Drittel des Weges zum Wunschzustand bewältigt zu haben, was Gestaltung, Reaktionsverhalten und Bedienoberfläche angeht. Also nichts wie ran an die Arbeit!".

Duarte: Erst für webOS zuständig, jetzt für Android

Zu Matias Duarte sollte man wissen, dass er maßgeblich an der Gestaltung von Palms webOS beteiligt war. Als Palm webOS 2009 auf der CES in Las Vegas vorstellte, demonstrierte er die Funktionen des damals brandneuen Betriebssystems. Seit Mai 2010 koordiniert er bei Google die Gestaltung von Android.

Ende 2012 ist bereits mit dem Eintreffen der nächsten Android-Version mit dem (unbestätigten) Namen Key Lime Pie zu rechnen – Duarte nimmt das nächste Drittel seines Weges also schnell in Angriff. Vergleicht man das erste Android-Smartphone T-Mobile G1 mit einem Samsung Galaxy S3, zwischen denen (gerade einmal) drei Jahre liegen, wird einem die Innovationsfreude von Duartes Entwicklerteam ansatzweise bewusst. Wir sind jedenfalls sehr gespannt, auch welchem technologischen Niveau sich Android nach den kommenden drei Jahren, also 2016, befinden wird. Im Video sehen Sie Duartes webOS-Präsentation auf der CES in Las Vegas 2009.

Quelle: androidauthority.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MAGAZIN

APPS & SPIELE