Start Aktuell Cebit 2012: VoIP-Tischtelefon mit Android von Auerswald

Cebit 2012: VoIP-Tischtelefon mit Android von Auerswald

Bei der Cebit machte der deutsche Telefon- und Anlagenhersteller Auerswald seine neues Spitzenmodell Comfortel 3500 öffentlich. Das Gerät ist nicht ganz billig, bringt dafür aber ein komplettes Android-System und viele Komfortfunktionen mit.

Das Tischtelefon, das für rund 550 Euro ab April in den Handel geht, arbeitet sowohl als Systemtelefon an den hauseigenen Telefonanlagen als auch als eigenständiges SIP-Telefon für externe VoIP-Provider oder interne Asterisk-Server (zehn Provider und 100 Accounts sind gleichzeitig möglich). Das Gerät ist mit einer Menge Komfortausstattungen versehen, beispielsweise einen Sensor, der eine abwinkende Hand erkennt, um einen ankommenen Anruf abzuweisen, oder die Möglichkeit zu erkennen, dass der Besitzer des Gerätes den Raum verlässt. Dazu indentifiziert das Comfortel 3500 per Bluetooth das Mobiltelefon des Benutzers, verlässt er den Raum, schaltet es zum Beispiel eine Anrufweiterleitung.

Das wirklich Besondere an dem in schwarz oder weiß erhältlichen Gerät ist sein Betriebssystem: Android 2.3. Die Firma spendiert dem Gerät nämlich einen kapazitiven Farb-Touchscreen mit 800×480 Pixeln, über die der Benutzer sieben virtuelle Andoid-Screens bedient. Diverse Telefonfunktionen sind in Googles Linux-System integriert, besonders stolz sind die Niedersachsen auf die Adressbuch-Synchronisation mit Goggles Diensten, der Telekom Cloud oder MS Exchange. Laut einem Unternehmenssprecher sei ein späteres Upgrade auf Andoid 4 "nicht auszuschließen". Im August sollen kleinere Modelle mit Android folgen.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here