Start Aktuell Archos 45 Neon: Kleines KitKat-Smartphone mit riesigem Akku für 90 Euro

Archos 45 Neon: Kleines KitKat-Smartphone mit riesigem Akku für 90 Euro

Du bist es Leid, dass die meisten Handys über 5 Zoll groß sind und der Akku kaum einen Tag durchhält. Dann lohnt sich ein Blick auf das neue Archos 45 Neon. Es verfügt über ein 4,5-Zoll-Display und einen fetten 3000-mAh-Akku, der für drei Tage Laufzeit bei durchschnittlicher Nutzung sorgt.

Das neue Archos-Smartphone ist kein Rennpferd, aber das dürfte zum Preis von knapp 90 Euro auch niemand erwarten. Die Quad-Core-CPU von MediaTek basiert auf dem Cortex A7 und bekommt lediglich 512 MByte RAM spendiert. Auch der interne Speicher fällt mit 4 GByte nicht besonders fett aus, hier hat sich Archos aber etwas tolles einfallen lassen (mehr dazu weiter unten). Das 4,5-Zoll-Display ist ein IPS-Panel mit 854 x 480 Pixeln, als GPU kommt die Mali 400 zum Einsatz. Daneben verfügt das Archos 45 Neon auch noch über drei weitere Besonderheiten:

  • Es ist Dual-SIM-fähig
  • Es verfügt über einen Selfie-Button auf der Rückseite um Fotos zu schießen
  • Im Lieferumfang sind drei Cover enthalten: schwarz, gelb und orange.

Nun aber zum echten Highlight (neben dem Preis und dem 3000-mAh-Akk): Archos wird dem Smartphone im Mai ein Update spendieren (nicht auf Android 5.0, sondern weiterhin 4.4 „KitKat“), das die so genannte „Fusion Storage“ aktiviert. Damit optimiert Archos das Speichern von Daten durch das Verschmelzen des internen Speichers mit dem Speicher externer microSD-Karten. Mit dieser Lösung ist Archos laut eigenen Angaben der einzige Tablet- und Smartphone-Hersteller, bei dem diese Technologie zum Einsatz kommt. Aktiviert der Nutzer „Fusion Storage“, wird der Speicher der microSD-Karte unbemerkt im Hintergrund mit dem internen Speicher des Gerätes kombiniert. Im Optimalfall merkt der Nutzer also überhaupt nicht, dass sein Smartphone nur über 4 GByte ROM-Speicher verfügt, wenn eine größere microSD-Karte im Handy steckt.

Für 90 Euro kann man nicht viel sagen: Das Archos 45 Neon sieht schick aus und bringt einen fetten 3000-mAh-Akku mit!
Für 90 Euro kann man nicht viel sagen: Das Archos 45 Neon sieht schick aus und bringt einen fetten 3000-mAh-Akku mit!

Quelle: Pressemeldung via E-Mail

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here