Start Apps Angespielt: The Silent Age – Episode One für Android im Test

Angespielt: The Silent Age – Episode One für Android im Test

The Silent Age ist ein sehr liebevoll gestaltetes Point-and-Click-Adventure des dänischen Studios House on Fire. Seit heute gibt es das tolle Adventure nun auch für Android. Hier unser erster Eindruck.

Joe arbeitet in einer großen Firma als eine Art Mädchen für alles. Er repariert, bringt den Müll weg und erledigt andere Kleinstarbeiten. Schon früher verdiente er sich seinen Lebensunterhalt mit diversen Gelegenheitsjobs. Eigentlich der typische Loser. Doch eines Tages findet er an seiner Bürotür einen Zettel von seinem Kumpel Frank: Sein Boss, Mr. Hill möchte ihn sprechen.

Joe macht sich auf zu Mr. Hill und findet sich nach einem kurzen Gespräch mit seiner Sekretärin im Büro gegenüber des Chefsessels. Sein Boss teil ihm mit, dass er von nun an befördert ist und auch die Arbeiten von Frank erledigen darf. Was mit Frank passiert ist, erwähnt er mit keinem Wort. 

Die Sekretärin von Mr. Hill hat keine Lust, sich mit Ihnen groß zu unterhalten -- noch nicht.
Die Sekretärin von Mr. Hill hat keine Lust, sich mit Ihnen groß zu unterhalten — noch nicht.

Bei Mr. Hill erhalten Sie neben einer Beförderung ohne Lohnerhöhung auch den roten Badge für den Zugriff zu den Labs.
Bei Mr. Hill erhalten Sie neben einer Beförderung ohne Lohnerhöhung auch den roten Badge für den Zugriff zu den Labs.

Als Frank zurück zu seiner Arbeit will, entdeckt er Blutspuren, die aus dem Keller zu stammen scheinen. Frank macht sich auf den Weg ins Untergeschoss, findet aber alle Türen verschlossen vor. Mit etwas Geschick und Kombinationsgabe findet er im hintersten Raum einen alten Mann in einer Blutlache im Sterben. Der alte Mann vertraut ihm eine Zeitmaschine und ein Geheimnis an: Joe muss die Welt retten.

Zu gut Deutsch: es ist eine mobile Zeitmaschine, die Joe anvertraut bekommt.
Zu gut Deutsch: es ist eine mobile Zeitmaschine, die Joe anvertraut bekommt.

Die Story von Joe und der Zeitmaschine

An dieser Stelle haben Sie bereits ein Kapitel des Gratisspiels The Silent Age — Episode One durchgespielt. Im zweiten Kapitel geht es sehr spannend weiter und aus dem ehemaligen Loser Joe wird durch Ihre Hilfe bald ein kleiner Held.

The Silent Age ist nicht nur sehr schön gemacht sondern auch perfekt vertont. Das Point-and-Click-Abenteuer zieht Sie dadurch schon nach wenigen Klicks in Ihren Bann. Die Rätsel sind zu Beginn zum Teil sehr offensichtlich, aber auch durchaus witzig und vor allem kreativ. So bleibt die Spannung immer genug lang erhalten, ohne Ihre Nerven zu fest zu strapazieren. Ein wichtiges Element im Spiel bildet die Zeitmaschine, die Joe stets mit sich führt. So springen Sie auf Knopfdruck 40 Jahre hin und her und finden  eine Szene in zwei Varianten vor, vorausgesetzt das nützliche Utensil ist geladen.

Per Knopfdruck springen Sie 40 Jahre. Einmal so...
Per Knopfdruck springen Sie 40 Jahre. Einmal so…

...und einmal sieht die gleiche Szene so aus.
…und einmal sieht die gleiche Szene so aus.

Einzige Voraussetzung für das Touch-Abenteuer sind Englisch-Kenntnisse. Aber auch die brauchen Sie nur, wenn Sie bestimmte Gegenstände nicht auf Anhieb finden, denn dann gibt die Sprechblase nützliche Hinweise, wie "vielleicht könnten wir es mit einem Messer durchschneiden" oder "ich glaube nicht, dass das mit einem Hammer klappt". 

House on Fire ist mit The Silent Age — Episode One ein Point-and-Click-Adventure mit großem Suchtpotential gelungen, noch dazu komplett gratis und ohne Werbung. Episode Two ist bereits fest geplant und soll via Crowdfunding finanziert werden.  Gefällt Ihnen das Spiel gut, dann freuen sich die Entwickler, wenn Sie auf Donate klicken. Von uns gibt es bereits für Episode One klar 5 Sterne!

The Silent Age herunterladen

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here