Start Aktuell Android: Google überarbeitet das Teilen-Menü für Android Q

Android: Google überarbeitet das Teilen-Menü für Android Q

(Bildquelle: 9to5google)

Bei Google arbeitet eine gewaltige Zahl an Entwicklern daran Android stetig zu verbessern (oder manchmal zu verschlimmbessern). Die momentan aktuelle Android Version 9, Android Pie, ist bisher nur auf sehr wenigen Smartphones zu finden. Jedoch wird schon fleißig an Android Q, der kommenden Version gearbeitet, welche im nächsten Jahr an den Start geht. Eine Verbesserung, auf die ich mich persönlich freue, ist die Verbesserung des Teilen-Menüs.

Klickst du auf deinem Androiden auf den Share-Button öffnet sich in mit relativ langsamer Performance am unteren Bildschirmrand das Teilen-Menü mit allen verfügbaren Kanälen, über die du dein Dokument oder Foto oder den Link teilen kannst. Mich persönlich nervt das gewaltig, denn habe ich zu schnell geklickt und sich das Menü mit der Liste der Ziel-Apps wieder mal zu langsam aufgebaut, habe ich prompt etwas anderes ausgewählt, als ich eigentlich wollte. Der Aufbau erfolgt dynamisch, das heißt, die meist genutzten Apps sind relativ weit oben in der Liste, können jedoch in der Anzeige variieren. Doch all der Ärger über das langsame Menü soll mit der kommenden Android-Version ein Ende haben. Google überarbeitet das Teilen-Menü.

Das Teilen-Menü baut sich sehr langsam auf.

Dave Burke, der Vice-President of Engineering für Android bei Google hat auf Twitter bestätigt, dass die Verbesserung des Freigabe-Menüs für Android eine Priorität ist.

Nach einem Redesign soll das Menü schneller und angenehmer zu bedienen sein. Denn es scheinen viele Nutzer geradezu von der Langsamkeit des bisherigen Teilens genervt zu sein.

Erreicht werden soll eine Verbesserung durch das Ändern des zugrunde liegenden Datenmodells. Daten sollen in das Menü verschoben werden, anstatt dass das Menü diese Daten zieht wenn der Benutzer die Freigabe vornimmt. (Push vs. Pull).

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here