Start Aktuell Android-Erfinder Andy Rubin stellt sein neues Unternehmen Essential sowie dessen Produkte Essential...

Android-Erfinder Andy Rubin stellt sein neues Unternehmen Essential sowie dessen Produkte Essential PH-1, Essential Home und Ambient OS vor

Im Jahre 2003 wurde das Android-Startup von Andy Rubin gegründet und 2005 von Google gekauft. Andy Rubin war noch bis 2014 in Android involviert, bevor er Google verließ und Playground Global gründete. Und aus eben diesem Playground Global geht auch Essential hervor, welches nun sein erstes eigenes Smartphone, das Essential PH-1, vorstellt.

Essential PH-1

Mit dem Essential PH-1 hat Rubin ein optisch sehr ansprechendes, 141x71x8 mm großes und 185g leichtes Smartphone mit Titan-Hülle in den Ring geworfen. Das 5,7 Zoll große Display (Corning Gorilla Glas) geht, bis auf eine kleine Aussparung am unteren Rand, über die komplette Vorderseite. Der obere Display-Rand weist eine Teilung auf, um in der Mitte der Kamera-Linse und dem Abstands-Sensor Platz zu machen. Das Display selbst ist ein QHD-Display und hat eine Auflösung von 2560×1312 Pixel. Das Gerät hat einen Qualcomm Snapdragon 835 mit 8 Kernen verbaut. CPU: Kryo 280 Octa-core aufgeteilt in 2,45 GHz Quad und 1,9 GHz Quad, 64 bit, 10nm Prozessor. GPU: Adreno 540, 710MHz, 64 bit. Weiterhin hat das Essential PH-1 4 GB RAM und 128 GB Speicherplatz zur Verfügung. Die Rückkamera löst mit 13 MP, die Frontkamera mit 8 MP aus. Ein 3040mAh Akku versorgt das Essential PH-1 mit Strom. Der Akku unterstützt Fast Charging.

Das Essential PH-1 passt bequem in eine Hand
(Quelle: https://www.essential.com/de/home)
Am oberen Displayrand ist eine Aussparung für die Kamera. (Quelle: https://www.essential.com/de/home)

Die Rückseite des Essential PH-1 ist komplett eben und glatt. Als erstes Zubehör hat Essential selbst die weltweit kleinste 360 Grad-Kamera entwickelt, welche sich an die Rückseite des Smartphones per Magnet-Stecker andocken lässt. Mit dieser wird die Smartphone-interne Kamera so verbessert, dass eine weitere Kamera, für zum Beispiel Urlaubsfotos, nicht mehr von Nöten ist. Die Kamera wiegt 35 Gramm und hat zwei 12 MP-Fisheye-Sensoren, um die kompletten 360 Grad aufzunehmen. Auch 4K-Videos lassen sich so mit 30 FPS aufnehmen.

Die Kamera wird per magnetischem Stecker an das Smartphone gedockt. (Quelle: https://www.essential.com/de/home)
Das Smartphone besticht durch ein tolles Design.
(Quelle: https://www.essential.com/de/home)

Ein weiteres Zubehör ist die Base, mit der das Essential PH-1 drahtlos geladen werden kann. Hier verbinden sich ebenfalls magnetische Anschlüsse miteinander und laden das Phone schnell auf.

Das Essential PH-1 ist zum Preis von 699 Dollar in den Farben Black Moon, Stellar Grey, Pure White oder Ocean Dephts ist zum Preis von 699 Dollar derzeit nur in den USA erhältlich, wird aber zu einem späteren Zeitpunkt auch auf dem europäischen Markt verfügbar sein.

Die 360 Grad Kamera kann einzeln für 199 Dollar oder mit dem Smartphone im Paket für 749 Dollar erworben werden.

Essential Home mit Ambient OS

Derzeit geht der Trend ja zum Smarthome. Sowohl Google Home, als auch Amazons Alexa kämpfen hier um die Nutzer. Nun kommt mit Essential Home noch ein weiterer Smarthome Assistent hinzu. Essential Home ist ein kleiner, runder und auf einer Seite leicht schräg abfallender Assistent, dessen Oberseite komplett von einem Display eingenommen wird. Ein Display besitzen derzeit weder Google Home noch Amazon Alexa (eine Weiterentwicklung ist hier Amazon Echo Show mit Display). Über dieses Display werden dem Nutzer Informationen angezeigt, wie zum Beispiel anstehende Termine und andere. Weiterhin kann über dieses Display mit Essential Home interagiert werden. Die Interaktion kann per Sprache (Licht an, Licht aus, Musik an, Musik aus und andere) oder eben per Touch stattfinden. Essential Home soll allerdings viele Dinge offline erledigen und den Nutzer somit nicht ausspionieren. Befindet sich ein weiteres smartes Gerät genau wie Essential Home im gleichen WLAN, soll das Gerät direkt und nicht über Cloud API gesteuert werden.

Essential Home ist ein Smarthome Assistent mit Display. (Quelle: https://www.essential.com/de/home)

Um Essential Home zu steuern wurde das Betriebssystem Ambient OS entwickelt. Dieses System ist offen gestaltet und besitzt eine SDK, mit dem andere Entwickler ihre Apps und Plattformen integrieren können. Somit soll Essential Home schnell mit vielen anderen Anwendungen verbunden werden können. Ambient OS schlägt dem Nutzer ebenfalls vor, welche App er nutzen könnte, oder das er sich nun auf den Weg zur Arbeit machen muss. Jedoch sollen die Vorschläge nicht ohne Zustimmung des Nutzers geschehen.

Als Betriebssystem ist das offene Ambient OS installiert. (Quelle: https://www.essential.com/de/home)

Bisher ist Essential Home mit Ambient OS noch eine reine Ankündigung. Jedoch sind auf der Internetseite schon sehr ansprechende Bilder zu finden. Ein Preis und ein Erscheinungsdatum gibt es noch nicht.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here