Start Aktuell Android 4.0 erreicht Sony-Tablets Ende April

Android 4.0 erreicht Sony-Tablets Ende April

In gut einem Monat wird es soweit sein: Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich wird auch Besitzer der Sony-Tablets P und S erreichen. Neben ICS landet eine erkleckliche Anzahl zusätzlicher Funktionen auf den Sony-Flundern.

Das Update wird neben den bereits bekannten Vorteilen der neuesten Android-Version auch das Widget "Small Apps" mit sich bringen – mit diesem können Apps wie zum Beispiel ein Taschenrechner, eine Fernbedienung oder auch ein Browser über bereits geöffneten Apps aktiviert werden. Falls Sie einen von Sonys Blu-Ray Rekordern ihr Eigen nennen, können Sie mit Hilfe einer App namens Recopla Ihr Gerät fernbedienen und aufgenommene Inhalte über WiFi auf Ihr Tablet streamen. Auch Foto-Experten kommen voll auf ihre Kosten. Aufnahmen können direkt in der Galerie-Ansicht editiert werden, daneben sind nun auch Panorama-Aufnahmen wie bei Sony NEX und Alpha-Digitalkameras möglich.

Neben dem Firmware-Update bringt Sony am 21. April auch eine WiFi-Version des Tablet P heraus. Der Preis des Gerätes mit Doppelbildschirm wird bei etwa 450 Euro liegen. Dabei gilt jedoch die Devise "WiFi only": über 3G-Konnektivität verfügt das Gerät nicht. Sony ermöglicht seinen Kunden darüber hinaus, das Tablet P mit einer Vielzahl austauschbarer Gehäuseabdeckungen in verschiedenen Farben zu individualisieren, die für je ungefähr 45 Euro zu haben sein werden.

Quelle: theverge.com, androidtabletblog.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here