Start Apps DEZ08: LOCX: Dein App-Tresor im Material Design

DEZ08: LOCX: Dein App-Tresor im Material Design

Es gibt Apps und Dokumente, die möchte man nicht unbedingt in die Finger von Bekannten oder Freunden geben. Was liegt da näher, als diese Apps mit einer Sperre zu versehen, zum Beispiel mit Locx: Schützen, unserem Adventstürchen für den 8. Dezember.

Egal ob Kinder im Haus sind oder neugierige Mitbewohner: bestimmte Apps schützt man besser mit einem Passwort. Auch die Einstellungen mit einem Muster oder Code zu schützen, lohnt sich in manchen Fällen. Eine der schönsten Apps zu diesem Zweck und seit Kurzem komplett im Material Design ist Locx: Schützen. Das Chamäleon sichert auf Wunsch jede App mit einem Muster, Code oder anderen Schutz und bietet auch einen Foto-Tresor an.

Hier legst du das Muster fest, über das deine Apps und Einstellungen in Zukunft entsperrt werden müssen.
Hier legst du das Muster fest, über das deine Apps und Einstellungen in Zukunft entsperrt werden müssen.

Die Nutzung der App ist denkbar einfach: beim ersten Start gibst du ein Muster ein, das deine Apps schützen soll, anschließend legst du fest, welche Anwendungen zuerst entsperrt werden müssen. Die Goodies von Locx machen die App aber erst interessant. So gibt es in den Einstellungen, die du über die Sidebar erreichst, unter dem Menüpunkt Chameleon eine Option, um die Sperre mit Locx zu vertuschen. Die App zeigt dann anstelle des Entsperrmusters einen Dialog an, der den Eindruck erweckt, dass die App, die man öffnen wollte, abgestürzt ist. Wer Locx nicht kennt, wird auf den Trick garantiert hereinfallen, auch wenn die deutsche Übersetzung nicht ganz perfekt ist. Daher auch das App-Icon in Form eines Chamäleons. Zudem gibt es für die App diverse Themes zum Download, falls dir das Grün nicht gefällt (es passt aber prima zur aktuellen Ausgabe von Android Power User, wie wir finden ;-)

In den Einstellungen des Seitenmenüs lohnt sich ein Blick aufs Chameleon.
In den Einstellungen des Seitenmenüs lohnt sich ein Blick aufs Chameleon.
Stimmt nicht, das ist bloß eine Tarnfunktion von Locx.
Stimmt nicht, das ist bloß eine Tarnfunktion von Locx.

Ebenfalls im Seitenmenü findest du die Funktion, um Bilder in einem Safe zu verstecken. Die Fotos verschwinden dann aus dem ursprünglichen Album und sind nur noch via Locx sichtbar.

Fotos lassen sich auf Wunsch in den Tresor von  Locx verschieben.
Fotos lassen sich auf Wunsch in den Tresor von Locx verschieben.

Locx selbst lässt sich ebenfalls über die Einstellungen als Geräteadministrator festlegen und somit vor einer Deinstallation schützen. Sind die Android-Einstellungen per Muster geschützt, dann ist der Rundumschutz perfekt.

Auf Wunsch arbeitet die App auch als Geräteadmin, um eine Deinstallation zu verhindern.
Auf Wunsch arbeitet die App auch als Geräteadmin, um eine Deinstallation zu verhindern.
Für die volle Funktionalität benötigt die App recht viele Berechtigungen.
Für die volle Funktionalität benötigt die App recht viele Berechtigungen.

Locx möchte recht viele Berechtigungen zur Installation, die meisten davon sind aber durch dei Funktionalität der App erklärbar. Zudem gibt es die App schon länger im Play Store, lediglich das Redesign im Lollipop-Stil ist neu.

Locx: Schützen herunterladen