Google könnte dieses Jahr 8 Millionen Nexus 7 verkaufen

22.08.2012 10:57

Wenn die Zulieferkette ab dato einwandfrei arbeitet, könnte Mountain View in diesem Jahr ganze 8 Millionen Stück seines 7 Zoll-Tablets mit Jelly Bean verkaufen. Die Betonung liegt jedoch auf wenn, denn in den vergangen Wochen kam es mehr als einmal zu Lieferengpässen.

Würde Google die Produktion des Nexus 7 und seine Auslieferung im restlichen Jahr generalstabsmäßig planen und durchorganisieren, so ließen sich bis Ende Dezember insgesamt rund 8 Millionen Einheiten des Kindle Fire-Konkurrenten an die Frau und den Mann bringen. Das wäre bei weitem mehr, als Google ursprünglich einplante - im Vorhinein rechnete man für 2012 mit nur 3 Millionen verkauften Geräten. Die große Nachfrage brachte das Unternehmen mitunter in die Bredouille, und es musste das Jelly Bean-Produkt zeitweise aus dem Play Store nehmen.

Die Zahl von 8 Millionen verkauften Tablets muss jedoch mit Vorsicht genossen werden, wurde sie doch auf Basis von Schätzungen eruiert. Die Digitimes geht beispielsweise davon aus, dass Google im restlichen dritten und im vierten Quartal noch je 3 Millionen Nexus 7 absetzen wird. Wie dem auch sei - klar ist, dass Google mit dem Nexus 7 ein Erfolgsmodell gelungen ist, dessen Verkäufe sich 2012 weit oberhalb der antizipierten 3-Millionen-Marke ansiedeln werden.

Quelle: androidtabletblog.com


Android User Shop

Einzelne Ausgabe
 

Ähnliche Artikel

  • Google und Asus überarbeiten Nexus 7

    Das Nexus 7 eröffnete letztes Jahr den Markt der 7-Zoll-Tablets. Nach rund einem Jahr wollen Google und Asus dem Gerät einen Neuanstrich verpassen - und dem Display zu noch mehr Strahlkraft verhelfen.

  • LG will 2012 35 Millionen Smartphones verkaufen

    Die Südkoreaner haben ein ehrgeiziges Ziel: Wie der Chef von LGs Smartphone-Sparte Park Jong-Seok verkündete, will das Unternehmen in diesem Jahr 35 Millionen der schlauen Telefone verkaufen. Der Firmenvertreter sieht LG 2012 auf dem richtigen Kurs.

  • ASUS veröffentlicht Quartalszahlen

    Das taiwanische Unternehmen ASUS kann mit seinen Geschäftzahlen für das dritte Quartal 2012 überaus zufrieden sein. Im Jahresvergleich ging der Nettogewinn um 48 Prozent nach oben, für ASUS war es das erfolgreichste Quartal innerhalb der letzten 4 Jahre.

  • Neues Nexus 7 für Juli im Gespräch: Dünner, schneller und noch günstiger

    Das Nexus-7-Tablet war für Google ein herausragender Erfolg. Dabei zählt nicht nur der Punkt, dass das kleine Tablet millionenfach verkauft wurde. Durch die hohe Verbreitung haben endlich auch für Tablets optimierte Apps einen deutlichen Schub bekommen. Nun steht der Nachfolger an, er soll kleiner, leichter und auch günstiger werden.

  • Asus will 2012 mehr Tablets verkaufen als Samsung

    Asus gilt schon seit langem als profilierter Anbieter von Tablets, Note- und Netbooks. Im kommenden Jahr will sich der Hersteller an die Fersen von Samsung heften.

comments powered by Disqus

Aktuelle Ausgabe

Neueste Artikel

Google Kamera: Neue Kamera-App von Google für alle Android-Geräte ab Version 4.4

Google hat gestern eine neue App in den Play Store eingestellt. Die Google-Kamera-App ist eine Weiterentwicklung der Standard-Kamera-App von Android und ersetzt auf Nexus-Geräten automatisch die bisherige Kamera. Die App lässt sich aber auch auf jedem beliebigen Android-Gerät mit Android 4.4 installieren.

Cal: Any.do Kalender: Schicker Kalender mit Facebook-Anbindung

Gehören Sie zu den 80 Prozent Android-Nutzern, die einfach den vorinstallierten Kalender nutzen oder sind Sie auf der Suche nach einer besseren, vielleicht einfach nur schöneren App? Falls letzteres auf Sie zutrifft, dann sollten Sie sich mal Cal Any.do Kalender anschauen. Dieser Kalender macht sogar Spaß!

Mit F-Secure Freedome VPN sicher per VPN im Internet unterwegs

Mangels ausreichender Datenflatrate benutzen viele Anwender auch im Inland freie WiFi-Hotspots in Cafes, öffentlichen Gebäuden oder vom Nachbarn. Im Ausland ist man durch die mageren Roaming-Pakete fast immer ans WLAN im Hotel gebunden. Doch kann man diesen Netzen vertrauen? Eine Anbindung ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) sorgt für mehr Sicherheit. Wir haben die App von F-Secure getestet.