Start Apps Witziges Spiel mit Pinguin: Maru

Witziges Spiel mit Pinguin: Maru

Wie kommt ein Pinguin an seine Leibspeise, den Fisch? Bei Maru Penguin findet die Nahrungssuche auf kreative und vielseitige Weise statt – und der Spieler muss sich an Orte begeben, an denen man im Normalfall keine Fischbestände vermuten würde.

Allein im Schnee ist dem Pinguin Maru langweilig und er hat nichts mehr zu futtern. Also macht er sich auf den Weg in die große weite Welt und entdeckt dabei Städte wie Sichuan, Moskau, Mumbai oder das besonders farbenfrohe Kyoto. Stets geht es darum, beim Sprung über die Hausdächer der unterschiedlichen Städte möglichst viele Boni zu sammeln, am Ende schließlich den Goldfisch im Glas zu erwischen und damit an das ersehnte Futter zu gelangen. Dabei stehen Hilfsmittel in Form von kleinen Katapulten, Kanonen oder gar Flugzeugen zur Verfügung, die unserem kleinen Helden zu immer längeren Flug-Intermezzi verhelfen.

Die Hupf-Übungen in den ersten Level sind noch recht einfach.
Die Hupf-Übungen in den ersten Level sind noch recht einfach.

Die insgesamt 10 Level sind recht farbenfroh gestaltet.
Die insgesamt 10 Level sind recht farbenfroh gestaltet.

In den 10 liebevoll gestalteten Leveln muss der kleine Pinguin nicht nur über Hausdächer springen, sondern auch auf Flößen über Flüsse schwimmen oder mit Flugzeugen durch die Lüfte cruisen. Ziel ist es, durch geschicktes Navigieren, Springen oder Klettern stets an den geliebten Fisch zu gelangen und damit ein Level weiter zu kommen.

Später braucht man jedoch ein wenig mehr Fingerspitzengefühl.
Später braucht man jedoch ein wenig mehr Fingerspitzengefühl.

Sogar in einem Flugzeug geht der kleine Pinguin auf Nahrungssuche.
Sogar in einem Flugzeug geht der kleine Pinguin auf Nahrungssuche.

Fazit: Das Spiel ist derzeit kostenlos auf Google Play zu haben, nachdem man 10 Level aber recht schnell durchgespielt hat, würden wir uns noch weitere Level wünschen. Trotzdem gibt es für die hübsch animierte Fisch-Suche von uns 4 von 5 Sternen.

Maru Penguin herunterladen

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here