Start Aktuell USA: Motorola Droid Xyboard-Tablets erhalten ICS-Update

USA: Motorola Droid Xyboard-Tablets erhalten ICS-Update

Ice Cream Sandwich-Updates breiten sich im Moment auf Smartphones und Tablets rasant aus. Der US-Hersteller Motorola will in nichts nachstehen und ermöglicht Nutzern seiner Xyboard-Tablets nun ebenfalls den Einstieg in die Eiskrem-Klasse.

Das in den USA eher ein Schattendasein führende Xyboard-Tablet, das ursprünglich mit Android 3.2 Honeycomb ausgeliefert wurde, erhält ein Update auf Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich, wie Motorola in seinem Blog ankündigte. Das Unternehmen will mit diesem Schritt offensichtlich verhindern, dass der derzeit mit Vertrag mehr als 500 Dollar teure 10,1-Zöller, der mit einem 1.2-GHz schnellen Dual Core TI OMAP 4430 Prozessor ausgestattet ist, zu schnell zum alten Eisen gelegt wird.

Neben dem 10,1-Zöller landet das Update auch auf dem kleineren Bruder, der 8,2 Zoll misst. Um das Update zu erhalten, müssen Nutzer nichts tun – denn es landet Over-the-Air (OTA) auf den Xyboards. Im Speziellen werden die ICS-Funktion Face Unlock, ein flüssigerer Browser, Multitasking und ein verbesserter Launcher die Xyboard-User begeistern, außerdem wurde die allgemeine Stabilität des Betriebssystems überarbeitet.

Wehmütig werden Besitzer anderer Motorola-Geräte – wie zum Beispiel Eigentümer des Defy – auf das Xyboard-Update blicken, denn leider zeigt sich der Hersteller nicht bei allen Geräten so eifrig, was die Unterstützung seiner Kunden angeht.

Quelle: androidtabletblog.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here