Start Aktuell Umsatzrückgang bei HTC

Umsatzrückgang bei HTC

HTC hat im vierten Quartal 2011 2,49 Prozent weniger verdient als im gleichen Zeitraum 2010. Im ersten Quartal 2012 soll der Umsatzrückgang noch stärker ausfallen.

In Zahlen ausgedrückt: Betrug der Umsatz von HTC von Oktober bis Dezember 2010 noch 104 Milliarden US-Dollar, waren es im vierten Quartal 2011 nur noch 101,42 Milliarden. Für das erste Quartal 2012 werden lediglich 65-70 Milliarden Dollar Umsatz erwartet. Verglichen mit den 104,16 Milliarden im ersten Jahresviertel 2011 ist das ein Umsatzeinbruch, der die Firma wachrütteln sollte. Dazu soll sich die Umsatzrendite von Januar bis März dieses Jahres bei lediglich 7,5 Prozent einpendeln.

Fernöstliche Gelassenheit

HTC reagierte gelassen auf die neuen Zahlen. Der Umsatzrückgang im vierten Quartal 2011 und ersten Quartal 2012 sei ein "temporäres Phänomen", dass seinen Ursprung in "Umstellungen im Produktzyklus" habe – HTC will auf dem Mobile World Congress in Barcelona eine ganze Reihe neuer Produkte vorstellen. Unter den MWC-Neuzugängen soll sich auch das Quad Core Smartphone HTC Edge befinden.

HTC hatte im vierten Quartal mit besonders starker Konkurrenz zu kämpfen – Apple brachte mit dem iPhone 4S einen neuen Rivalen in den Ring, und Samsungs Galaxy Nexus eröffnete den Ice Cream Sandwich-Reigen. 2012 soll laut Firmenvertretern wieder ein HTC-Jahr werden – die Firma will zurück zu Qualität statt Quantität.

Quelle: androidcentral.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here