Start Magazin Tipp: Was ist PayPal und wie funktioniert es?

Tipp: Was ist PayPal und wie funktioniert es?

343
0
PayPal Icon | Android-User.de
(Bildquelle: PayPal Logocenter)

Sobald du im Internet einen Einkauf tätigst, kommst du mit dem Namen PayPal in Berührung. Doch was ist PayPal eigentlich genau und wie funktioniert es? Das erfährst du in unseren heutigen Tipp-Artikel.

Was ist PayPal?

PayPal setzt sich aus den Worten Pay für bezahlen und Pal für Freund zusammen. Es ist ein Online-Bezahlsystem, mit dem du in so ziemlich jedem Online-Shop oder bei eBay bezahlen kannst. PayPal ist hauptsächlich dazu da, kleinere und mittlere Geldbeträge ohne Probleme zahlen zu können.

Mit PayPal kannst du bezahlen oder Zahlungen empfangen. PayPal ist dabei der Vermittler für den Geldtransfer.

PayPal-Zahlungen laufen dabei über die hinterlegte E-Mail-Adresse. Daher müssen der Käufer und auch der Verkäufer bei PayPal registriert sein.

Der Vorteil von PayPal ist die schnelle Transaktion des Geldes. Nachdem die Überweisung getätigt wurde, wird der Betrag sofort beim Empfänger gutgeschrieben. Damit entfällt die Wartezeit bei Überweisungen, wie man sie von der Bank kennt.

Mit PayPal können Überweisungen international getätigt werden, da derzeit insgesamt 202 Länder registriert sind und 25 verschiedene Währungen unterstützt werden. Die Umrechnung in die andere Währung erfolgt automatisch.

Die Nutzung von PayPal ist für die Käufer kostenlos. Einige Online-Shops verlangen jedoch eine geringe Zusatzgebühr bei der Zahlung mit PayPal.

Wie funktioniert PayPal?

Bei der Anmeldung bei PayPal erstellst du dir ein virtuelles Konto. Dieses lädst du entweder mit PayPal-Guthaben auf, oder verknüpfst es mit deinem Bankkonto. Bei jeder Überweisung, die du mit PayPal ausführst, wird der entsprechende Betrag dann von deinem Konto abgebucht.

Wie erstelle ich ein PayPal Konto?

Auf der PayPal Startseite wählst du aus, ob du ein Privatkonto oder ein Geschäftskonto erstellen möchtest. Im nun folgenden Formular gibst du dein Land, deinen Namen sowie eine E-Mail-Adresse und ein Passwort an.

PayPal 1 | Android-User.de
Du gibst an, ob du ein Privates- oder ein Geschäftskonto eröffnen möchtest.
PayPal 2 | Android-User.de
Du meldest dich mit deinem Namen sowie der E-Mail-Adresse an.

Anschließend klickst du auf den Weiter-Button. Weiterhin gibst du deine Adresse und Telefonnummer an und bestätigst deine Volljährigkeit sowie die Nutzungsbedingungen. Nachdem das passiert ist, erhältst du von PayPal einen Bestätigungslink an die angegebenen E-Mail-Adresse. Du klickst diesen an und loggst dich mit deinem zuvor vergebenen Passwort bei PayPal ein. Per Klick auf den Weiter-Button gibst du eine Sicherheitsabfrage an. Jetzt kannst du dein Bankkonto deinem PayPal-Account hinzufügen.

Bankkonto zu PayPal hinzufügen

Sofern es nicht direkt bei der Anmeldung erfolgt ist, loggst du dich mit deinem Passwort in deinen PayPal Account ein und klickst auf die Option “Bankkonto hinzufügen” im Tab Übersicht oder im Tab E-Börse. Du gibst deine Bankdaten (IBAN) sowie dein Geburtsdatum an. Nach 2-4 Werktagen überweist PayPal dir einen kleinen Cent-Betrag mit einem Zahlencode. Dieser ist im Verwendungszweck zu finden. Diesen Zahlencode gibst du auf der PayPal Webseite in den Einstellungen unter der Option “Bankkonto bestätigen” ein.

PayPal 3 | Android-User.de
Du fügst reale Bankkonten hinzu.
PayPal 4 | Android-User.de
Du gibst dein Geburtsdatum sowie die IBAN an.

Bezahlung mit PayPal

Es gibt zwei Möglichkeiten, um mit dem Dienst PayPal zu bezahlen: Erstens die Bezahlung per PayPal Guthaben und zweitens die Bezahlung per Lastschrift.

Bei der Bezahlung mit PayPal Guthaben lädst du dein PayPal Konto mit einem beliebigen Geldbetrag auf. Dazu musst du ein Bankkonto verwenden, welches mit PayPal verbunden ist. Du loggst dich bei deinem „echten“ Bankkonto ein und veranlasst eine Überweisung zu dem von PayPal angegebenen Bankkonto. Diese Bankverbindung zu PayPal findest du über deinen PayPal Account entweder auf der Übersichtsseite oder über den Tab E-Börse. Dort klickst du auf Geld einzahlen oder abbuchen. Bei Geld einzahlen wird dann die notwendige Bankverbindung angezeigt. Diese wird für jede Transaktion und jeden Nutzer individuell vergeben. Nach 3-4 Tagen ist der Betrag auf deinem PayPal-Konto gutgeschrieben. Du erhältst eine E-Mail, sobald das Geld auf deinem PayPal Konto angekommen ist.

PayPal 5 | Android-User.de
Du kannst Geld abbuchen, einzahlen oder per Giropay aufladen.

Bei der Bezahlung per Lastschrift bucht PayPal einfach den entsprechenden Betrag im Laufe der nächsten Tage per Lastschrift von deinem Bankkonto ab. Dabei entstehen keine zusätzlichen Kosten. Solltest du bei PayPal die Lastschriftgenehmigung noch nicht aktiviert haben, rufst du auch hier wieder deinen Account auf sowie dein verknüpftes Bankkonto. Ebenfalls siehst du hier, ob eine Genehmigung für das Lastschriftmandat noch aussteht. Ist das der Fall machst du einen Linksklick auf das Bankkonto-Feld, um zu den Einstellungen zu gelangen. Unter der Option “Lastschriftmandat” steht “Einrichtung abschließen”. Per Klick auf Einrichtung abschließen akzeptierst du die SEPA-Lastschriftvereinbarung deiner Bank und kannst nun auch die Lastschrift per PayPal nutzen. Das Lastschriftmandat kann jederzeit wieder entfernt werden.

Ebenfalls kann dein PayPal Konto noch per Giropay aufgeladen werden. Dies hat den Vorteil gegenüber einen normalen Überweisung, dass der Betrag sofort nach der Überweisung zur Verfügung steht. Das Aufladen per Giropay ist kostenlos. Du musst jedoch mindestens 50 Euro aufladen (nur volle Eurobeträge, keine Centbeträge) und dein Bankkonto muss für Giropay freigeschaltet sein. Um Guthaben per Giropay aufzuladen rufst du ebenfalls wieder die Option E-Börse in deinem PayPal-Account auf und wählst Geld einzahlen oder abbuchen und dort die Option „Geld einzahlen mit Giropay“ aus. Anschließend gibst du den Betrag an, den du deinem PayPal Konto gutschreiben möchtest, stimmst den Nutzungsbedingungen zu und klickst auf den Weiter-Button. Nun erfolgt die Verbindung deines PayPal Kontos mit deinem realen Bankkonto, um die Transaktion durchzuführen.

PayPal 6 | Android-User.de
Es müssen mindestens 50 Euro aufgeladen werden.

Sofern du Geld per PayPal erhältst wirst du per E-Mail darüber informiert.

Geld senden/anfordern mit PayPal

Mittels PayPal kannst du deinen Freunden ganz einfach Geld senden. Dazu rufst du deinen PayPal Account auf und dort die Option „Geld senden“. Nun kannst du anhand des Namens, E-Mail-Adresse oder Handynummer deines Freundes diesem einen Geldbetrag senden. So können deine Freunde im Ausland schnell an einen Geldbetrag kommen, es können Rechnungen oder ein digitaler Gutschein versendet werden.

PayPal 7 | Android-User.de
Geld senden oder anfordern geht einfach über die Angabe einer Handynummer oder der E-Mail-Adresse.

Ebenfalls kann so auch Geld von Kontakten angefordert werden.

PayPal 8 | Android-User.de
Du gibst den geforderten Betrag sowie die E-Mail-Adresse deines Kontaktes an.
PayPal 9 | Android-User.de
Du kannst auch Geld anfordern.

Mit der verkürzten URL PayPal.Me/NAME kann Geld versendet oder angefordert werden, ohne sich durch den kompletten PayPal Account zu klicken. PayPal.Me wird von PayPal zur Verfügung gestellt, um eine persönliche URL zu erstellen, den PayPal.me Link. Dieser verweist dann auf deine persönliche PayPal.me Seite. Darüber bist du auffindbar und erkennbar und kannst Zahlungen von Kontakten empfangen. Auf der PayPal.me Seite sind dein PayPal.me Link, dein Name oder Firmenname, Profilfoto oder Logo der der in den Details hinterlegte Ort zu sehen. Jeder der deine PayPal.me Seite aufruft hat Zugriff auf diese Details. Der PayPal.me Link kann für schnellere Transaktionen genutzt werden. Ebenfalls kann der Link in deinem Account deaktiviert und auch wieder aktiviert werden.

PayPal 10 | Android-User.de
Mit Paypal.me geht das Bezahlen noch schneller.

Wie sicher ist eine Zahlung mit PayPal?

Die totale Sicherheit gibt es nie, jedoch verfügt PayPal über diverse Schutzmechanismen für Käufer und Verkäufer. Käufer und Verkäufer haben keine Einsicht auf die Kontodaten. Der Zahlungsverkehr läuft nur über die E-Mail-Adresse. Alle Überweisungen sind mit dem Verschlüsselungsprotokoll SSL gesichert. PayPal bietet einen Käuferschutz für 6 Monate an. Innerhalb dieser Zeit kannst du Geld für nicht versendete Waren zurückfordern oder die Zahlung stornieren.

Auch kann in den Einstellungen von PayPal die 2-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden, indem du deine Handynummer hinzufügst. Mit dieser bekommst du vor jedem Login noch einen Code per SMS, den du eingeben musst.

Vorteile von PayPal

Wenn du einen Artikel mit PayPal bezahlst hast du Käuferschutz. Das heißt, sollte der Verkäufer dir nach Erhalt des Kaufpreises keine Ware zusenden oder einen falschen Artikel liefern, kannst du dich direkt an PayPal wenden. Du erhältst dann den Kaufpreis inklusive Versandkosten zurück.

Bei PayPal bekommt der Verkäufer deine Kontodaten nicht zu Gesicht. Nur dein Name sowie die E-Mail-Adresse ist bekannt.

Bei einer Nutzung von PayPal fallen keine bis kaum Gebühren an. Lediglich Währungsumrechnungen oder Kreditkartengebühren können in Rechnung gestellt werden. Bei Zahlungseingängen fallen moderate Kosten an. Überweisungen von oder zu deinem Bankkonto sind kostenlos.

PayPal kann überall genutzt werden, da viele Onlineshops die Bezahlung per PayPal anbieten.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here