Start Apps Sweatcoin Pays You To Get Fit – Dein Schweiß um jeden Preis?

Sweatcoin Pays You To Get Fit – Dein Schweiß um jeden Preis?

148
0

Der Mensch ist geldgeil. Gibt es irgendwo die Chance auf 100.000 Euro (zum Beispiel, wenn man einen Zettel mit seinem Namen in ein offenes Autofenster zu 1000 anderen Zetteln wirft), ist man dabei und wundert sich ein paar Wochen später, warum man plötzlich so viele Werbeanrufe bekommt. Denkt man mal zurück, sieht man nur die Dollarzeichen blitzen, welche die Hirnzellen abgeschaltet haben und unsere Adresse freiwillig preisgaben. Nun findet sich unter den Top-Apps im Play Store eine App namens Sweatcoin Pays You To Get Fit – Eine App, die dich fürs Laufen bezahlt.

Ein Chatbot übernimmt deine Anmeldung bei Sweatcoin. Du gibst deinen Namen an und erlaubst den Zugriff auf dein GPS, damit die App deine Schritte zählen kann. Schritte werden dabei nur im Freien gezählt. Als nächstes wird deine Handynummer verlangt. Sie ist der Schlüssel zu deiner Sweatcoin-Geldbörse und muss zusammen mit dem Ländercode angegeben werden. Du erhältst danach einen Code, um damit auf deine Geldbörse zuzugreifen. Sobald Sweatcoin deine Nummer hat bittet dich die App noch um deine E-Mail-Adresse (der spätere Spam muss ja ankommen). Nun bekommst du ein Willkommensgeschenk von 0,95 SWC, was wiederum 1000 Schritten entspricht.

Mit einem Chatbot meldest du dich an.

Auf der Startseite von Sweatcoin werden deine Schritte angezeigt sowie die verdienten Sweatcoins des Tages. Über den Info-Button erfährst du, welche Schritte getrackt wurden und dass nach 2000 Schritten automatisch die App benachrichtigt wird.

Auf der Startseite siehst du die aktuell im Freien gezählten Schritte sowie die damit verdienten Sweatcoins.
Über den Info-Button wird angezeigt, wie viele Schritte schon gezählt wurden.

Am oberen Bildschirmrand befindet sich der Tab “Leaderboard”, welcher deine Freunde und deren Schritte anzeigt, der Tab “Heute verdient” mit den aktuell verdienten Coins sowie der Tab “Angebote” mit den derzeitigen Angeboten. Hier findest du auch aktuelle Tagesboni, welche mit einem Euro bezahlt werden. Sobald du ein Angebot aus dem Shop mit deinen Sweatcoins erwirbst bekommt Sweatcoin selbst eine Provision.

Sweatcoin hat verschiedene Angebote wie zum Beispiel Online-Yoga…
…oder das iPhone 8.

Im Tab “Heute verdient” gelangst du per Klick auf den weißen Button am unteren Bildschirmrand auf dein Profil. Hier ist dein “Geldbeutel”, Leute denen du folgst, oder die dir folgen sowie dein monatliches Abo.

  • “Mover” – Gratisnutzung der App
  • ”Shaker” – 4,75 SWC/Monat – Verdienst bis zu 10 Coins pro Tag oder 300 Coins pro Monat
  • ”Quaker” – 20 SWC/Monat – Verdienst bis zu 15 Coins pro Tag oder 450 Coins pro Monat
  • ”Breaker” – 30 SWC/Monat – Verdienst bis zu 20 Coins pro Tag oder 600 Coins pro Monat
  • ”Trouble Maker” – erscheint demnächst

Jedes Abo kann 30 Tage kostenlos getestet werden.

In deinem Profil änderst du dein Abo.
Es gibt das Gratis-Abo sowie diverse Bezahl-Abos.

In deiner Wallet werden die erlaufenen Sweatcoins angezeigt. Per Klick auf den Button “Ausgeben” gelangst du zu den Angeboten. Per Klick auf den Button “Transfer” kannst du deine Coins an andere Nutzer schicken (durch Eingabe der Handynummer oder E-Mail-Adresse).

In deiner Wallet können Coins im Shop ausgegeben oder an andere Nutzer versendet werden.
Du versendest Coins durch die Angabe von Telefonnummer oder E-Mail-Adresse.

In den Einstellungen der App, welche du ebenfalls über das Profil aufrufst, kann ein Akkusparmodus aktiviert werden mit dem Hinweis, dass dabei aber einige Schritte verloren gehen. Weiterhin änderst du hier das Land, in dem du dich befindest, findest Freunde oder lädst welche ein, aktivierst oder deaktivierst die Benachrichtigungen der App.

In der Hilfe-Option erfährst du auch, dass Sweatcoin, sobald sie von dir aktiv beendet wurde (weggewischt), keine Schritte mehr zählt. Verlässt du Sweatcoin per Klick auf den Home-Button kann fröhlich weiter gezählt werden. Weiterhin wird hier angezeigt dass 1000 verifizierte Schritte in ungefährt 1 Sweatcoin (0,95 SWC) umgewandelt werden, abzüglich einer Provision von 5%, welche sich Sweatcoin selbst in die Tasche steckt.

Damit deine Schritte gezählt werden darfst du die App nicht beenden.

Ebenfalls ist zu lesen, dass Sweatcoin derzeit noch keine Kryptowährung ist bzw. noch nicht in eine Blockchain integriert wurde. Sweatcoin soll allerdings, geht es dem Wunsch der Entwickler nach, längerfristig zu einer vollwertigen Währung werden.

Derzeit ist Sweatcoin noch keine Kryptowährung, soll es aber werden.

Sweatcoin möchte seine Nutzer vom Sofa runter und raus an die Luft zum Bewegen bringen. Viele Nutzer springen darauf an, was man an den Downloadzahlen (+5.000.000) erkennt. Jedoch kannst du als Nutzer ohne Abo maximal 5 Sweatcoins am Tag verdienen. Somit brauchst du Monate, um genügend Coins für eine der versprochenen Prämien, welche zumeist nur eine Woche verfügbar sind, zu erlaufen. Willst du mehr verdienen musst du Freunde zur App einladen oder eben ein Abo abschließen. Dieses Abo kostet dich allerdings wieder Sweatcoins. Weiterhin nutzt Sweatcoin einen Algorithmus, welcher nur etwa 65% der gelaufenen Schritte auch tatsächlich in Sweatcoins umwandelt.

Sweatcoin ist kostenlos im Play Store erhältlich. Die App zeigt verschiedene Werbeangebote, welche über erlaufene Sweatcoins erworben werden können. Des Weiteren ist es möglich, verschiedene Lauf-Abos abzuschließen, um schneller an Sweatcoins zu kommen.

Hinweis der Redaktion: Es ist zwar nicht nachgewiesen, aber es besteht die Möglichkeit, dass Apps wie diese dein Smartphone für Mining einsetzen. Das merkst du daran, dass durch die übermäßige Nutzung des Prozessors das Gerät sehr warm wird und der Akku schnell zur Neige geht.

Sweatcoin Pays You To Get Fit
Sweatcoin Pays You To Get Fit
Entwickler: Sweatco Ltd
Preis: Kostenlos