Start Spiele Steppy Pants – Gehen lernen schwer gemacht

Steppy Pants – Gehen lernen schwer gemacht

209
0

Ich weiß nicht, wie es dir als Kind ging. Bist du auf dem Bürgersteig immer von Links nach Rechts gehüpft? Oder durftest du nicht auf die Rinnen zwischen den Gehwegplatten treten? Hast du einen Stein vor dir her gekickt? Oder bist du über alles mögliche gestolpert und mit blutigen Knien auf dem Gehweg gelandet? Gehen lernen ist nicht so einfach. Im Gehsimulator Steppy Pants passieren oben beschriebene Szenarien, wenn du nicht ordentlich läufst.

Bevor du beginnst wählst du eine Straße aus, auf der du laufen möchtest. Hier sind “Steppy Straßen”, “Boden aus Lava”, “Gruselwald”, “Verschneite Hügel”, “Checkpoint Challenge” und die “Rennstrecke” verfügbar.

Verschiedene Straßen können gelaufen werden.
Leider hat es nicht geklappt und die Figur wurde umgeworfen.

Auf einigen Straßen läufst du so weit wie möglich, musst andere in der Challenge schlagen oder eine bestimmte Strecke laufen. Einige Strecken sind allerdings erst nach dem Erspielen von Münzen beziehungsweise dem Laufen diverser Streckenmeter verfügbar.

Einige Welten müssen noch freigespielt werden.
Die Figur muss das Ende des ersten Checkpoints erreichen, um weiter zu kommen.

Nach der Auswahl der Strecke besteht die Möglichkeit eine Spielfigur auszuwählen. Ebenfalls gibst du an, ob du eine männliche oder eine weibliche Spielfigur spielen möchtest.

Verschiedene Hosen, Köpfe oder Oberteile können nur gegen In-App-Kauf erworben werden.

Danach klickst du auf den Play-Button, um in der zuvor gewählten Welt loszulaufen. Du stehst auf dem Bürgersteig und bewegst die Spielfigur per Fingerwisch. Mittels langem Tipp auf das Display macht die Figur einen langen Schritt. Mittels kurzem Tipp auf das Display erfolgt ein kurzer Schritt.

Das Laufen ist gar nicht so einfach, denn die Figur darf keinen weißen Strich berühren.

Die Abstände zwischen den einzelnen Gehwegplatten sind mal länger und mal kürzer, sodass es an dir liegt, den richtigen Schritt zu machen. Tritt die Figur auf einen Spalt zwischen den Gehwegplatten, beginnt der Lauf von vorne. Unterwegs können Münzen eingesammelt werden, welche nach Erreichen einer bestimmten Summe in einen Spielautomaten investiert werden.

Endlich durchs Ziel gekommen. Ein Sonderauftrag ist die Belohnung.
Mit erspielten Münzen wird der einarmige Bandit gefüttert.
Im Banditen erspielst du neue Figuren oder Kleidungsstücke.

Dieser gibt Kleidungsstücke und andere Gimmicks frei. Weiterhin befindet sich TNT auf dem Bürgersteig, welches bei einer Berührung die Spielfigur wieder an den Start sprengt.

Steppy Pants lässt dich an deinem Laufstil verzweifeln, denn es ist gar nicht so einfach, den Weg unfallfrei hinter dich zu bringen. Jedoch ist das Game ein witziger und ziemlich bekloppter Zeitvertreib für Zwischendurch.

Steppy Pants ist kostenlos im Play Store erhältlich. Die App zeigt per Klick Werbung an, um Münzen zu verdienen. Per In-App-Kauf (ab 0,99 Euro) können weitere Figuren, Köpfe, Oberteile und Hosen freigeschaltet werden.

Steppy Pants
Steppy Pants
Preis: Kostenlos+