9. Dezember 2022
StartAktuellSpotify Playlist: Best Of März

Spotify Playlist: Best Of März

Die besten Songs des März. Mit dabei unter anderem: Kaiser Chiefs, Pharrell Williams, Milow, Samy Deluxe und der brandneuen Single von den Black Keys!

 

 

DIREKTLINK zur Playlist

 

 

1. My Chemical Romance – Fake Your Death

1 Jahr nach der Trennung folgt das letzte Lied der Platin Rocker. Eine emotionale Nummer mit viel Klavier, dass einmal mehr verdeutlicht welche großartige Band My Chemical Romance war und immer sein wird.

2. Black Keys – Fever

Nach dem Megaerfolg von El Camino lässt das Blues Rock Duo am 09.05. ihr achtes Album ?Turn Blue? folgen. Die erste Single verbindet den Blues Rock mit psychedelischem Pop und wird sicher zu den Top Indie Songs des Jahres gehören!

3. Elbow – Colour Fields

Elbow rücken die kleine Dinge ins rechte Licht. Minimaler Pop mit dem Gestus des Indie. Vollkommen zurecht belegte Elbow mit ihrem neuen Album ?The Take Off And Landing Of Everything? Platz 1 der UK Charts!

4. We Are Scientists – Dumb Luck

Eine gewohnt stürmische Indie Rock Nummer von We Are Scientists, die sich direkt im Gehörgang festsetzt.

5. Electro Deluxe – Devil

Souliger Power Hit mit treibenden Bläsern und einer Melodie zum nieder knien.

6. Pharrell Williams – Brand New

Nach dem Megahit ?Happy? hat Pharrell Williams im März sein neues Album veröffentlicht. Auf diesem kommt es zu einem gewaltigen Duett mit Justin Timberlak, das den Popolymp erzittern lässt.

7. Madeline Juno – Like Lovers Do

18 Jahre jung ist Madeline Juno und doch klingt sie wie eine Sängerin die lange im Geschäft ist. Der Titelsong aus dem Blockbuster ?Pompeii? zeigt das die zerbrechliche Songwriterin auch ein Gespür für bombastischen Sound hat.

8. Hundreds – Circus

Das Hamburger Duo vereint Pop mit Elektronik zu einem Lagerfeuer aus Melodien. Ihre Single Circus steht dabei sinnbildlich für ein famoses Album. ?Aftermath? sei hier im besonderen empfohlen.

9. Kitty Kat – 900 Meilen

Ob nun Urban Pop oder Female Rap ist egal. Wichtig ist nur das Kitty Kat sich mit ihrem Sound emanzipiert und auf ihrem Album ?Kattitude? die Welt aus der Sicht einer Frau darlegt und damit nicht nur für Frauen ein Sprachrohr sein kann!

10. Francois & The Atlas Mountains – La Verite

Verspielter Indie Pop, der die Musik auf den Kopf stellt wie ein Kaleidoskop das Licht. Tausend Farben bunt. Dazu französischer Text und fertig ist eine guter Laune Hit wie er im Buche steht.

11. Metronomy – I’m Aquarius

Metronomy sind auf ihren 4. Album ?Love Letters? eine 60ies Flower Power Pop Hit Maschine mit den Mittel des Elektro Pop. Bezaubernd.

12. Milow – We Must Be Crazy

Herz erweichend ist auch die neue Single von Milow, die mit viel Streichern zu überzeugen weiß.

13. Foster The People – Coming Of Age

Von Marroko über die USA bis nach England. Die Musik auf dem neuen Foster The People Album entstand an verschiedenen Orten. Die erste Single ?Coming Of Age? zeigt das US Trios mit munterem Gitarren Pop. Perfekt für den nahenden Frühling.

14. The War On Drugs – Red Eyes

Irgendwo an der Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit spielt Red Eyes mit Melodien die wie Luftschlösser über den Hörern schweben und tief im amerikanischen Rock verwurzelt sind.

15. Chuck Ragan – Something May Catch Fire

Folk mit einer Brust voll Gefühle und einer Flasche Bourbon in der Hand. Stampfende Drums, eine Fidel die um ihr Leben spielt und Chuck Ragan mit seiner wettergegerbten Stimme.

16. Jamaica – Two On Two

Wer Phoenix mag wird auch an den Liedern von Jamaica gefallen finden. Musik die sich anfühlt wie mit geschlossenen Augen freihändig Fahrrad fahren.

17. Samy Deluxe – Blablabla

Samy ist zurück und sagt: blablabla. Natürlich als Kritik einer ins belanglose abdriftenden Smiley + LOL Welt.

18. Kevin Drew – Good Sex

Der Frontman von Broken Social Scene auf leisen Solopfaden. Wo sonst die Gitarren eine Melange aus Post-Rock-Avandtgarde spielen, besinnt sich Kevin Drew auf ?Darlings? die Post-Songwriter-Avandtgarde im Kerzenschein. Liest sich seltsam? Klingt aber großartig.

19. Kaiser Chiefs – Coming Home

Kein Ruby, Ruby, Ruby. Kein raubeiniger Rock als Soundtrack für die nächste Barschlägerei. Dafür mehr Pop, Pop, Pop. Auch das steht den Kaiser Chiefs gut zu Gesicht!

20. Tokyo Police Club – Hot Tonight

Mehr Kaiser Chiefs als die Kaiser Chiefs selbst. Ladies and Gentlemen please welcome ?Hot Tonight? von Tokyo Police Club.

21. Kelis – Jerk Ribs

Starke Stimme und ein sexy Basslauf ebnen den Weg für diesen Soul Hit.

22. Davidge – Slo Light

Klingt stark nach Trip-Hop. Klingt stark nach Massive Attack. Kein Wunder hat Davidge doch schon mit dem Urvätern des Trip.Hop gearbeitet. Sein Debütalbum spiegelt das auch wider und zeigt doch die große Bandbreite an Sounds die der Produzent drauf hat!

23. Manchester Orchestra – Choose You

Manchester Orchestra schreiben Rocksongs für alle Collage Rock Fans, die sich noch an die Großtaten von den Smashing Pumpkins und Jimmy Eat World erinnern können. ?Top Notch? ist der erste Song aus dem Album ?Cope? das im März veröffentlicht wurde.

24. Sivert Høyem – Inner Vision

Das Ende der Playlist darf Sivert Høyem bilden. Der ehemalige Madrugada Sänger veröffentlicht Ende Mai sein neues Soloalbum ?Long Slow Distance?. Die erste Single ?Inner Vision? schraubt sich mit Klavier in die tiefsten Tiefen der menschlichen Seele. So hörenswert wie das Lied ist so sehenswert ist das Video dazu (Video).

 

 

Viel Spaß beim Hören!

Eure Musikredaktion

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MAGAZIN

APPS & SPIELE