Start Aktuell Samsung verkauft doppelt so viele Handys wie Apple, Lenovo wird die neue...

Samsung verkauft doppelt so viele Handys wie Apple, Lenovo wird die neue Nummer 3

Das globale Smartphone-Ranking hat sich 2013 recht massiv verschoben. Ehemalige Top-Marken wie Sony, HTC, Blackberry oder Nokia sind in den Top 5 nicht mehr zu finden. Neben Samsung und Apple gibt es kaum noch große Hersteller, dafür umso mehr kleine.

Der Android-Markt gehört nicht Samsung, sondern den kleinen Herstellern. Zwar konnte sich Samsung auch 2013 das allergrößte Stück vom Kuchen abschneiden und hat zum zweiten Jahr in Folge die Smartphone-Krone auf, mit Abstand am meisten Android-Smartphones verkaufen jedoch die Klein- und Kleinstmarken, wie ein aktueller Report von Dazeinfo basierend auf den Zahlen von IDG zeigt. Demnach stammen knapp 400 Millionen von knapp über 1 Milliarde verkauften Smartphones 2013 von diversen Herstellern außerhalb der Top 5. Mit 314 Millionen verkauften Geräten steht Samsung klar auf Rang 1, gefolgt von Apple mit 153 Millionen Smartphones. Neu auf Rang 3 der globalen Smartphone-Verkaufsstatistik steht Huawei mit 49 Millionen Android-Smartphones, gefolgt von LG auf Rang 4 (47 Millionen) und Lenovo auf dem 5. Platz (45,5 Millionen Smartphones). Zählt man die von Motorola abgesetzten rund 10 bis 12 Millionen Smartphones zu Lenovo hinzu, dann können sich die Chinesen nach dem Kauf von Motorola 2014 ziemlich sicher auf das Smartphone-Treppchen stellen.

Weltweite Smartphoneverkäufe in Millionen. Bildquelle: dazeinfo.com
Weltweite Smartphoneverkäufe in Millionen. Bildquelle: dazeinfo.com

Für die weltweite Smartphone-Verteilung bedeuten die Verkaufszahlen in etwa: Android bei 80 bis 85 Prozent, iOS zwischen 10 und 15 Prozent, Windows Phone bei ca. 4 Prozent und BlackBerry bei rund 2 Prozent. 

Quelle und Grafik: dazeinfo.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here