Start Aktuell Samsung und HTC geben den Quellcode zu den ersten Android 4.0-Geräten frei

Samsung und HTC geben den Quellcode zu den ersten Android 4.0-Geräten frei

Egal wie man es dreht und wendet, Android ist ein Linux-System und basiert auf dem Linux-Kernel. Deshalb sind die Hersteller dazu verpflichtet, Ihre Änderungen am Kernel unter einer passenden Open-Source-Lizenz freizugeben. Samsung und HTC haben dies nun für Android 4.0 getan.

Der nun veröffentlichte Quellcode von HTC und Samsung dürfte vor allem für die Entwickler von angepassten Firmware-Versionen von großem Nutzen sein. Die Hersteller müssen zwar nicht sämtliche Details offenlegen, da die Lizenz des Linux-Kernels unter bestimmten Umständen auch geschlossene Gerätetreiber erlaubt, aber dennoch finden sich im Quellcode in der Regel sehr viele Hinweise und Informationen, die die Entwicklung von Custom ROMs beschleunigen.

Wer schon immer einmal wissen wollte, wie ein Android-System im Quellcode aussieht, findet den Kernel des Samsung Galaxy S II und zusätzlicher Software bei Samsung über die Adresse opensource.samsung.com (193 MByte), HTC hostet den Quellcode des ICS-Kernels inklusive Tools der Modelle HTC Sensation und HTC Sensation XE unter der Adresse htcdev.com/devcenter/downloads. Der Download umfasst hier knapp 100 MByte pro Gerät.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here