18. Mai 2022
StartAktuellSamsung: Im ersten Quartal 2012 42,2 Millionen verkaufte Smartphones

Samsung: Im ersten Quartal 2012 42,2 Millionen verkaufte Smartphones

Die Analysten des Marktforschers IDC haben ihre neuesten Quartalszahlen vorgelegt. Großer Erfolg für Samsung: Das Unternehmen konnte im Vergleich zum letzten Jahr um 267 Prozent zulegen.

Betrachtet man den gesamten Markt, ist Samsung dieses Jahr bis jetzt der große Gewinner. Verkauften die Südkoreaner im ersten Quartal 2011 lediglich 11,5 Millionen Smartphones weltweit, so waren es im letzten Quartal bereits 42,2 Millionen. Zum Vergleich: HTC verkaufte im ersten Quartal 2011 9,0 Millionen Geräte, im Q1 dieses Jahres waren es nur 6,9 Millionen.

IDC-Zahlen: Samsung gewinnt, Nokia verliert.
IDC-Zahlen: Samsung gewinnt, Nokia verliert.

Apple konnte um respektable 88,7 Prozent zulegen, und verkaufte in den ersten drei Monaten des laufendes Jahres 35,1 Millionen Smartphones. Wie nicht anders zu erwarten, brachen die Umsätze bei Nokia am massivsten ein. Die Firma mit Hauptsitz um südfinnischen Espoo verlor im Gegensatz zum ersten Quartal 2011 knapp mehr als die Hälfte des Umsatzes – der einstige Spitzenreiter reiht sich nun mit 11,9 Millionen verkauften Geräten nach Samsung und Apple an dritter Stelle der Rangliste ein.

Insgesamt wurden im ersten Quartal dieses Jahres weltweit 144,9 Millionen Smartphones verkauft, das sind 43,2 Millionen mehr als im letztjährigen Vergleichszeitraum.

Quelle: androidguys.com

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MAGAZIN

APPS & SPIELE