Start Aktuell Samsung Galaxy S9/S9+ bekommt ein Call Recording Update

Samsung Galaxy S9/S9+ bekommt ein Call Recording Update

969
0
(Bildquelle: Samsung)

Vor noch gar nicht langer Zeit hat Samsung den Mai-Sicherheitspatch für das Galaxy S9 und das S9+ veröffentlicht. In bestimmten Ländern ist mit diesem Sicherheitsupdate eine neue Funktion dazugekommen, welche für Diskussionsstoff sorgen dürfte: Call Recording – die Aufzeichnung von Anrufen.

Festgestellt wurde die Funktion des Call Recording erstmals von Reddit-Nutzer The-Mentalist. Dieser stellte einen Screenshot online, auf dem eine Anrufaufzeichnung erkennbar ist.

Auf dem Screenshot ist eine Aufnahmefunktion erkennbar. (Bildquelle: Reddit – The-Mentalist)

Das Update hat die Build-Nummer G960FXXU1BRE5 und G965FXXU1BRE3. Es ist bereits in Russland, der Schweiz, Spanien, Rumänien, den Niederlanden und Großbritannien ausgerollt worden. Weiter Länder erhalten das Update in naher Zukunft.

Aufzeichnung von Anrufen ist nur mit Zustimmung erlaubt

Das Aufzeichnen von Telefongesprächen ist in Deutschland erlaubt, sofern die aufgezeichnete Person darüber in Kenntnis gesetzt wurde und ihre Zustimmung zur Aufzeichnung gegeben hat. Erst dann darf das Gespräch aufgezeichnet werden. Wurde die betroffene Person nicht darüber in Kenntnis gesetzt, handelt es sich bei der Aufnahme um eine strafbare Handlung.

Bisher fanden sich Möglichkeiten zur Anrufaufzeichnung nur in Drittanbieter-Apps im Play Store, jedoch nicht in der Telefon-App eines Smartphones. Mit der neuen Möglichkeit, Anrufe direkt in der Telefon-App aufzuzeichnen, dürften Gespräche häufiger ohne Einverständnis des Gegenübers aufgezeichnet werden. Dies stellt dann eine illegale Tat dar.