Start Aktuell Samsung Galaxy Note 10.1 womöglich mit Mali-GPU

Samsung Galaxy Note 10.1 womöglich mit Mali-GPU

Die Experten von Nordic Hardware haben bei der genaueren Untersuchung eines Benchmarks einen Hinweis darauf gefunden, dass im neuen Samsung-Tablet eine noch schnellere Mali-GPU ihren Dienst verrichten könnte.

Die bis dato nicht registrierte GPU hängt andere GPUs in Sachen Leistungsfähigkeit locker ab – daher wird vermutet, dass die es sich bei dem Grafikprozessor um die neue Mali-T604-GPU handelt.

Laut Herstellerangaben ist T604 um das fünffache schneller als sein Vorgänger, die Mali 400 MP-GPU. Letztgenannte ist kein Unbekannter – das Bauteil kam in vielen High End-Geräten zum Einsatz. In dem von Nordic Hardware unter die Lupe genommenen Benchmark erreicht die neue GPU nur rund zweimal so viele Punkte wie das Vorgängermodell. Insider munkeln, dass der Benchmark noch nicht an die neue Technik angepasst wurde – entsprechend verfälscht fällt das Ergebnis aus.

Wenn zusätzlich zur Mali-T604-GPU wie erwartet die Exynos 4 Quad Core-CPU  verbaut werden sollte, könnte das Galaxy Note 10.1 sogar dem iPad das Leben schwer machen.

Quelle: tabletcommunity.de

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here