Start Aktuell S-Banking heißt nun Sparkasse+ und verärgert Note-Nutzer

S-Banking heißt nun Sparkasse+ und verärgert Note-Nutzer

Die Star Finanz GmbH hat heute ein Update für die Banking-App S-Banking veröffentlicht und die App gleichzeitig in Sparkasse+ umbenannt. Das Update bringt viele Verbesserungen, aber es lohnt sich, noch ein paar Tage damit zu warten.

Die generalüberholte App zeigt sich nun im Holo-Design von Android 4 und wirkt dadurch deutlich frischer.  Zu den neuen Funktionen gehört ein Filialfinder und eine Geldautomatensuche, auch Aktien- und Devisenkurse lassen sich nun (je nach Bank) abfragen. Auf gerooteten Handys und Tablets zeigt die App zudem einen Warnhinweis an.

Ein Hinweis warnt vor der Nutzung auf gerooteten Geräten. Die Screenshot-Funktion deaktiviert die App automatisch.
Ein Hinweis warnt vor der Nutzung auf gerooteten Geräten. Die Screenshot-Funktion deaktiviert die App automatisch.

Das Update sorgt jedoch bei einigen Nutzern auch für Verdruss. So scheint es beim Note und beim Note 2 von Samsung zu einem Absturz gleich nach der Passwort-Eingabe zu kommen. Auch über Werbung, die sich nicht ausschalten lässt, haben sich bereits einige Anwender beklagt. Ob und welche Werbung angezeigt wird, hängt indes von der eingerichteten Bank ab. Zu guter Letzt vermissen viele Nutzer die farbliche Kennzeichnung von Geldeingängen in Grün. 

Falls Sie S-Banking alias Sparkasse+ tagtäglich benutzen, tun Sie vermutlich besser daran, noch ein paar Tage mit dem Update zu warten, bis die Kinderkrankheiten bereinigt sind. Das gilt auch für die kostenlose Sparkassen-App, die ebenfalls ein großes Update erfahren hat.

Die App S-Banking gewann 2011 den Titel Android-App des Jahres von der Android-User-Redaktion.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here