Start Aktuell Rubin dementiert Google-Stores

Rubin dementiert Google-Stores

Zuerst ja, jetzt nein: Bei Google scheint man sich nicht ganz sicher zu sein, ob die Ladenpräsenz in den USA tatsächlich ausgebaut werden soll. Android-Chef Andy Rubin dementierte Meldungen, dass es mit dem Store-Ausbau bald soweit sei.

Vor einer guten Woche berichtete das Wall Street Journal (WSJ), Google wolle eine Ladenkette aufbauen, die ähnlich wie die Apple Stores dem Konzern ein Gesicht geben.

Android-Mastermind Andy Rubin zerstreute nun die Gerüchte. "Google hat keine solchen Pläne, und wir haben auch nichts anzukündigen", so Rubin. Er glaubt, dass Kunden kein Bedürfnis mehr haben, Geräte auch im Einzelhandel in die Hände und damit näher in Augenschein zu nehmen. Um sich ein Bild von den gewünschten Geräten zu machen genüge es inzwischen, Smartphones und Tablets bei Freunden zu betrachten und sich Tests in Heften und im Internet durchzulesen.

Wir bezweifeln stark, dass Rubin mit seiner Meinung richtig liegt. Eine persönliche Beratung und Kundenbetreuung gehört nach wie vor zu den großen Stärken des Einzelhandels. Was meinen Sie? Hat der Einzelhandel, zumindest beim Kauf von Smartphones und Tablets, ausgedient?  

Quelle: bgr.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here