4. Februar 2023
StartAktuellPixel 7a - Speicher geleakt

Pixel 7a – Speicher geleakt

Das Pixel 7a wird im Frühling der Öffentlichkeit vorgestellt und tauchte erst vor kurzem in einem Hands-On-Video auf. Google hat jetzt auf das Video reagiert.

Pixel 7a – Google sperrt Prototyp aus der Ferne, Speicher bekannt

Das Pixel 7a wird als Nachfolgegerät des Pixel 6a an den Start gehen. Wahrscheinlich ab Mai, vielleicht auch Juni wird das Gerät zu haben sein.

In einem kurzen Hands-On-Video, welches bereits die Runde machte, zeigte sich eine 90 Hz. Bildwiederholrate sowie die E-Mail-Adresse des Nutzers und auch die Seriennummer des Gerätes.

Google selbst hat daher auf dieses Video reagiert und das Gerät, dank der Daten, aus der Ferne gesperrt. Dabei handelt es sich um ein bekanntes Vorgehen von Google. Das Gerät kann jetzt nicht mehr weiterverkauft oder anderweitig genutzt werden. Es bleibt im Bootscreen hängen.

Auf dem gesperrten Gerät ist allerdings ist der Name Lynx (für Pixel 7a) und DVT1.0 (Design Validierungs Test <- Entwicklungseinheit zu sehen. Des Weiteren findet sich hier auch eine Info zum Speicher: 8 GB LPDDR5 RAM und 128 GB interner Speicher. 2 GB mehr, als beim Pixel 6a.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MAGAZIN

APPS & SPIELE