Start Aktuell o2 vereinfacht mobile Bezahlvorgänge

o2 vereinfacht mobile Bezahlvorgänge

In Kooperation mit mpass will o2 künftig mobiles Zahlen noch einfacher machen. Mit einer App sollen Überweisungsvorgänge zwischen Smartphone-Besitzern mit nur wenigen Klicks über die Bühne gehen.

Was im Google-Heimatland USA schon gang und gäbe ist, hält, wenn es nach o2 geht, auch in Deutschland Einzug: Bezahlen und Überweisen unter Zuhilfenahme des Smartphones.

Das von o2 avisierte Bezahl-System soll in Zusammenarbeit mit mpass auf die Beine gestellt werden. Um es nutzen zu können, muss man sich lediglich beim Internetportal von mpass anmelden, ein o2-Account ist dazu nicht zwangsläufig nötig. Die eigentliche Überweisung erfolgt dann unter Zuhilfenahme der Telefonnummer des Empfängers.

o2 setzt auf NFC

Voraussetzung: Damit die Smartphone-Bezahlung überhaupt funktioniert, muss man entweder das eigene mpass-Konto mit Geld füllen oder der mpass-App Zugang zum eigenen Girokonto verschaffen – dann kann der gewünschte Betrag direkt abgebucht werden. Zunächst wollen die beteiligten Firmen den Überweisungsrahmen aus Sicherheitsgründen auf 2500 Euro pro Jahr beschränken.

o2 will mobile Bezahlvorgänge weiter vereinfachen und setzt künftig auf die Verwendung von NFC-Chips. Der daraus resultierende Service wird ähnlich wie Google Wallet funktionieren – hält man ein Smartphone nahe genug an einen NFC-Port, wird der entsprechende Betrag abgebucht.  

Quelle: smartdroid.de

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here