Start Aktuell Neues Meizu MX lässt die Chinesen Schlange stehen

Neues Meizu MX lässt die Chinesen Schlange stehen

Das Meizu MX gehört in China zu den neuen Stars der Android-Smartphones. Pünktlich zum Jahreswechsel war das neue Superphone von Meizu in den Meizu-Stores erhältlich — zum ersten Mal auch in Hong-Kong.

Beim Launch des Vorgängers M9 bildeten sich vor den Meizu-Shops riesige Schlagen. Dieses Jahr fielen die Andränge weniger auf. Das hängt damit zusammen, dass sich nur die Leute in der Schlange befinden, die bereits einen Anruf bekommen haben, dass sie ihr vorbestelltes Gerät abholen können, wie Engadget berichtet.

Das MX gehört mit seinem 1,4 GHz schnellen Dualcore-Prozessor und einem 4-Zoll-Display mit 960×540 Pixeln zu den aktuell besten Android-Smartphones. Meizu hat zum Launch noch den Prozessortakt auf 1,4 GHz angehoben, die Vorserienmodelle waren in der Grundeinstellung auf 1 GHz getaktet. Zudem lassen sich Videos mit der 8-Megapixel-Kamera nun in 1808p aufnehmen, nicht wie bisher nur mit 720p.

Aktuell wird das Meizu MX mit Android 2.3 ausgeliefert, es soll aber so bald wie möglich ein Update auf Android 4.0 bekommen. Das trifft auch für das Vorgängemodell M9 zu. Der Nutzer hat dann die Wahl, ob er sich für die Flyme OS genannte Custom-Oberfläche von Meizu entscheidet oder das Standard-Android nutzt. Einen umfassenden Bericht zum Launch des neuen MX gibt es auf der chinesischen Homepage von Engadget, hier findet sich auch ein Testbericht mit zahlreichen Videos.

Neben dem Design weist das MX ein paar weitere Gemeinsamkeiten mit dem iPhone auf. Der Speicher ist nicht erweiterbar, das Gerät benutzt eine Micro-SIM und besitzt einen fest verbauten Akku mit 1600 mAh. Der Preis liegt bei rund 550 Euro.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here