Start Aktuell Motorola Moto E: Lollipop-Rollout hat in Indien und Brasilien begonnen

Motorola Moto E: Lollipop-Rollout hat in Indien und Brasilien begonnen

Gute News für die Besitzer eines Motorola Moto E: Das Lollipop-Update wird nun an erste Nutzer der Retail-Version verteilt. Auch für das Moto Maxx hat die Updatewelle begonnen.

Motorola hat mit dem Rollout von Android 5.0 „Lollipop“ für das Moto E und das Moto Maxx (hierzulande nicht erhältlich) begonnen. Die jetzt gestarteten „Soak Tests“ für das Moto Maxx in Mexiko und Brasilien und für das Moto E in Brasilien und Indien bedeuten, dass Motorola die neue Firmware an eine kleine Gruppe von Nutzern verteilt. Kommt es dabei zu keinen großartigen Problemen, dann wird die Gruppe sporadisch erweitert, bis schließlich grünes Licht für den globalen Rollout gegeben wird. Dabei bekommen zunächst parktisch immer die Retail-Versionen das Update (also direkt bei Motorola oder im Detailhandel gekaufte Geräte), die Software der Provider-Varianten muss separat getestet und verteilt werden.

Bei Moto E handelt es sich um ein Einsteigergerät von Motorola mit 4,3-Zoll-Display für unter 100 Euro. Hier findest du unseren Testbericht zum Motorola Moto E.

Wann in Deutschland?

Angesichts der Tatsache, dass erste Soak-Tests für das Moto G und das Moto X bereits im November gestartet wurden und noch lange nicht alle Moto-G-Geräte das Update auch wirklich erhalten haben, dürfte es sich um Wochen nicht um Tage handeln, bis dein Moto E Lollipop bekommt. Wie bereits beim Moto G ist es auch hier wichtig, dass die App Motorola-Updateservices auf dem neuesten Stand ist, sonst zeigt dein Handy später kein Update an.

Quelle: Motorola Blog

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here