Start Aktuell Klare Ansage von HTC: Das Desire HD bekommt kein ICS

Klare Ansage von HTC: Das Desire HD bekommt kein ICS

HTCs ehemaliges Flaggschiff, das HTC Desire HD ist gerade einmal 1,5 Jahre alt und schon zu schwach Android "Ice Cream Sandwich" 4.0 anzutreiben. So lautet zumindest jetzt das offizielle Statement von HTC. Der Hersteller hat das Update auf die (mittlerweile nicht mehr ganz) aktuelle Android-Version abgesagt.

Entgegen einem ersten Zeitplan HTCs für das Update seiner Geräte auf ICS, wird die Aktualisierung für das Desire HD wohl nicht kommen. Der kanadische Provider Telus hatte im Vorfeld das Update-Liste aus seinem Programm gestrichen, weil die Performance während hauseigener Tests wohl nicht ausreichend war, was jedoch von HTC im Anschluss dementiert wurde.

Nun jedoch hat HTC das Update von seiner Webseite gestrichen, die Begründung sei wieder die mangelnde Performance. Der Hemmschuh ist jedoch laut HTC nicht Android 4.0, sondern HTCs eigene Oberfläche Sense. HTC schreibt, dass das Desire HD mit der ausgelieferten Sense-Version am besten laufen würde, bezüglich Android 4.0 verliert HTC kein Wort.

Besitzern eines HTC Desire HD bleibt leider nichts anderes übrig, als bei Android 2.3 "Gingerbread" zu bleiben, oder das HTC Desire HD zu rooten und auf eigene Faust eine alternative Firmware mit Ice Cream Sandwich zu installieren. Mit ihr könnten Sie jetzt schon Ice Cream Sandwich auf Ihrem DHD genießen, die Leistung des Gerätes sollte für ein aktuelleres Android ausreichen.

Quelle: HTC Blog (Aktuell Down, Seite über Google-Cache laden)

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here